Sie können Ihren Benutzern im Workspace ONE-Katalog Okta-Anwendungen zur Verfügung stellen, damit sie alle ihre Apps bequem von einem Standort aus nutzen können. Benutzer können über die Workspace ONE Intelligent Hub-App, die Workspace ONE-App oder das Webportal auf ihre Okta-Apps und andere Apps zugreifen.

Um Okta-Anwendungen in den Workspace ONE-Katalog zu integrieren, konfigurieren Sie Okta als Anwendungsquelle in Workspace ONE Access und geben Ihre Okta-Mandantendaten in der Workspace ONE Access-Konsole ein. Sie müssen die Okta-Anwendungen nicht einzeln zum Workspace ONE Access-Katalog hinzufügen.

Wenn sich Endbenutzer bei Workspace ONE anmelden, werden die Okta-Apps, für die sie berechtigt sind, automatisch im Katalog zusammen mit ihren anderen Apps angezeigt.

Workspace ONE Access verwendet die Okta-Mandanteninformationen, die Sie zum Herstellen einer Verbindung mit dem Okta-Mandanten konfigurieren, und rufen Apps und Benutzerberechtigungen ab, wenn sich ein Benutzer bei Workspace ONE anmeldet. Wenn ein Benutzer auf eine Okta-App klickt, verwendet Workspace ONE Access die Konfiguration der Anwendungsquelle, um die App zu starten.

Sie verwalten Apps und Benutzerberechtigungen in der Okta-Verwaltungskonsole und nicht in der Workspace ONE Access-Konsole. Wenn Sie Apps oder Berechtigungen in der Okta-Verwaltungskonsole hinzufügen oder löschen, werden die Änderungen direkt in den Katalogen der Endbenutzer repliziert. Okta-Apps werden in der Workspace ONE Access-Verwaltungskonsole nicht angezeigt.

Diese Integration unterstützt die folgenden Typen von Okta-Apps:

  • SAML 2.0
  • WS-Federation
  • Lesezeichen
  • OpenID Connect

Vergewissern Sie sich, dass Sie die Okta-Anwendungsquelle in Workspace ONE Access konfiguriert haben, bevor Sie mit den Aufgaben in diesem Abschnitt fortfahren. Siehe Konfigurieren von Anwendungsquellen in Workspace ONE Access.