Das aktualisierte ThinApp-Paket wird mit den AppID- und VersionID-Werten des aktuell verwalteten ThinApp-Pakets erstellt. Das aktualisierte Paket verwendet denselben AppID-Wert und einen höheren VersionID-Wert.

Es kann vorkommen, dass das aktualisierte ThinApp-Paket von einem anderen Team in Ihrer Organisation für Sie bereitgestellt wird. Die Person, die das aktualisierte ThinApp-Paket erstellt, kann eine der beschriebenen Methoden verwenden.

Voraussetzungen

Vergewissern Sie sich, dass die AppID- und VersionID-Werte des aktuellen ThinApp-Pakets angegeben sind, und führen Sie dazu die in Abrufen der AppID- und VersionID-Werte eines verwalteten ThinApp-Pakets angegebenen Schritte aus.

Versichern Sie sich, dass Sie über eine Version des ThinApp-Programms verfügen, die mit Ihrer Version von Workspace ONE Access kompatibel ist. Informationen über bestimmte ThinApp-Versionen finden Sie in der VMware-Produkt-Interoperabilitätsmatrix unter http://www.vmware.com/resources/compatibility/sim/interop_matrix.php.

Prozedur

  • Erstellen Sie das aktualisierte ThinApp-Paket mit einer Version des ThinApp-Programms, das von Workspace ONE Access unterstützt wird, und verwenden Sie dabei eine der verfügbaren Methoden.
    Option Beschreibung
    Mit Setup Capture erneut erfassen. Verwenden Sie diese Methode, wenn der Projektordner für das vorhandene von Workspace ONE Access verwaltete ThinApp-Paket nicht verfügbar ist. Zum Erstellen eines aktualisierten Pakets mit Setup Capture benötigen Sie nur Folgendes:
    • Die ausführbaren Dateien der Anwendungen aus dem vorhandenen ThinApp-Paket
    • Das Installationsprogramm für die Anwendung
    • Setup Capture und das ThinApp-Programm in einer von Workspace ONE Access unterstützten Version.

    Geben Sie während des Erfassungsvorgangs an, dass das Paket mit Workspace ONE Access verwaltet werden soll und dass es sich bei dem Paket um eine Aktualisierung eines vorhandenen ThinApp-Basispakets handelt. Öffnen Sie den Ordner, der die ausführbaren Dateien für das aktuell verwaltete ThinApp-Paket enthält. Verweisen Sie auf den Ordner, nicht auf spezifische ausführbare Dateien.

    Mit dieser Methode brauchen Sie die AppID- bzw. VersionID-Werte nicht vor dem Erstellen des aktualisierten Pakets abzurufen. Nachdem Sie das Paket als Aktualisierung festgelegt und in Setup Capture einen Verweis auf die Vorgängerversion erstellt haben, liest der Erfassungsvorgang die AppID des Vorgängerpakets und verwendet sie für das aktualisierte Paket. Der Vorgang erstellt außerdem eine höhere VersionID für das aktualisierte Paket und weist denselben InventoryName zu.

    Aktualisieren Sie die Package.ini-Datei manuell und erstellen Sie das Paket dann neu. Verwenden Sie diese Methode, wenn Sie nicht über das Installationsprogramm der Anwendung für den erneuten Erfassungsvorgang verfügen oder wenn Sie das Paket auf eine neuere ThinApp-Version aktualisieren müssen und der Aktualisierungsumfang größer ist, als der Befehl relink leisten könnte. Da beim erneuten Erstellen eines Pakets Änderungen am Dateisystem und an der Registrierung vorgenommen werden, die in einer neuen Version von ThinApp enthalten sind, würden diese Änderungen beim erneuten Erstellen aufgenommen, zum Beispiel, wenn eine neue ThinApp-Version einen neuen Package.ini-Parameter enthält, den Sie festlegen möchten.
    Um das neue Paket als Aktualisierung zu kennzeichnen, bearbeiten Sie die folgenden Workspace ONE Access-Parameter im Abschnitt [Build Options] der Package.ini-Datei:
    • Legen Sie den AppID-Parameter so fest, dass er mit dem AppID-Wert der aktuell verwalteten ThinApp-Anwendung übereinstimmt. Sie können einen genid-Wert nicht als AppID wiederverwenden, da in diesem Fall ein neuer AppID-Wert für das aktualisierte Paket generiert wird. Workspace ONE Access würde das neue Paket dadurch jedoch nicht als Aktualisierung des vorhandenen Pakets erkennen.
    • Erhöhen Sie den Wert des VersionID-Parameters auf eine höhere Ganzzahl als den Wert des aktuell verwalteten ThinApp-Pakets. Falls kein VersionID-Parameter für das aktuell verwaltete Paket festgelegt ist, lautet der Standardwert „1“; fügen Sie in diesem Fall eine Zeile für den VersionID-Parameter in die Package.ini-Datei ein und geben Sie dafür den Wert „2“ an (VersionID = 2).
    • Achten Sie darauf, dass der InventoryName-Parameterwert mit dem InventoryName-Wert des aktuell verwalteten Pakets übereinstimmt. Die InventoryName-Werte für das aktuelle Paket und das aktualisierte Paket müssen identisch sein.
    Verwenden Sie den Befehl relink -h mit den AppID- und VersionID-Optionen. Verwenden Sie diese Methode in einer der folgenden Situationen:
    • Sie haben den Projektordner für die Anwendung nicht.
    • Sie haben das Paket bereits außerhalb einer Workspace ONE Access-Umgebung erfasst, erstellt und getestet, und als einzige verbleibende Schritte müssen Sie das aktualisierte Paket nur noch für Workspace ONE Access aktivieren und in die von Connector verwendete Netzwerkfreigabe stellen.
    • Sie aktualisieren das Paket nur, um die ThinApp-Laufzeit für das Paket zu aktualisieren, damit die in der neuen ThinApp-Version verfügbaren Fehlerkorrekturen integriert werden.

    Beispiel: Wenn Sie das Projektverzeichnis (einschließlich der Package.ini-Datei) für eine virtuelle Anwendung geändert, das Paket neu erstellt und getestet haben, war die Testumgebung möglicherweise nicht Workspace ONE Access. Um die Aktualisierung der Anwendung abzuschließen, müssen Sie sie für Workspace ONE Access aktualisieren. An diesem Punkt ist es der einfachste Weg, den Befehl relink -h zu verwenden, anstatt das Paket neu zu erfassen oder neu zu erstellen.

    Hinweis: Die ThinApp-Laufzeit wird immer aktualisiert, wenn Sie den Befehl relink -h für ein ThinApp-Paket ausführen.

    Sie können den relink-Befehl vom Verzeichnis der ThinApp-Programmdateien aus ausführen, um Hilfe zur Befehlssyntax zu erhalten.

    Wenn das vorhandene ThinApp-Paket bereits zur Verwendung durch Workspace ONE Access aktiviert wurde, können Sie den folgenden Befehl ausführen, um die vorhandene AppID des Pakets wiederzuverwenden und die VersionID zu erhöhen:

    relink -h -VersionID + executable-folder/*.*

    Dabei ist executable-folder ein Ordner, der die ausführbaren Dateien des ThinApp-Pakets enthält, das Sie aktualisieren möchten.

    Wichtig: Wenn Sie den Befehl relink verwenden, können Sie diesen nicht direkt auf den Ordner mit den ausführbaren Dateien des Pakets verweisen lassen, der sich in der von der Workspace ONE Access-Umgebung verwendeten Netzwerkfreigabe für die ThinApp-Pakete befindet. Der Befehl konvertiert die alten ausführbaren Dateien beim Aktualisieren der ThinApp-Laufzeit in BAK-Dateien und schreibt diese BAK-Dateien sowie die neuen Dateien in den Ordner. Da das Schreiben in die Netzwerkfreigabe normalerweise nicht erlaubt ist, müssen Sie den relink-Befehl auf eine Kopie des Ordners mit den ausführbaren Dateien verweisen lassen.

    Andere Anwendungsfälle des relink-Befehls, einschließlich der Aktivierung eines ThinApp-Pakets zur Verwendung in einer Workspace ONE Access-Umgebung, werden im VMware-Knowledgebase-Artikel unter http://kb.vmware.com/kb/2021928 behandelt.

Ergebnisse

Sie verfügen über einen Dateisatz (EXE-Dateien und optional DAT-Dateien) für das aktualisierte ThinApp-Paket.

Nächste Maßnahme

Kopieren Sie die Dateien in einen neuen Unterordner auf der Netzwerkfreigabe, indem Sie die unter Kopieren eines aktualisierten ThinApp-Pakets in die Netzwerkfreigabe beschriebenen Schritte ausführen.