Nach der Einstellung Ihrer Horizon-Umgebung müssen Sie Ihre Workspace ONE Access-Umgebung einrichten, bevor Sie die Horizon Pods und Pod-Verbünde mit dem Workspace ONE Access-Dienst integrieren.

Prozedur

  1. Stellen Sie sicher, dass distinguishedName als erforderliches Attribut für das Workspace ONE Access-Verzeichnis festgelegt ist und dem Active Directory-Attribut distinguishedName zugeordnet ist.
    Attribute müssen vor dem Erstellen des Verzeichnisses als erforderlich gekennzeichnet werden. Nachdem das Verzeichnis erstellt wurde, können die Attribute nicht mehr von optional auf erforderlich geändert werden.
    1. Navigieren Sie in der Workspace ONE Access-Konsole zur Seite Identitäts- und Zugriffsmanagement > Einrichten > Benutzerattribute.
    2. Aktivieren Sie unter Standardattribute das Kontrollkästchen Erforderlich für distinguishedName.
    3. Klicken Sie auf Speichern.
    4. Ordnen Sie beim Erstellen des Verzeichnisses das Attribut distinguishedName dem Active Directory-Attribut distinguishedName zu.
  2. Synchronisieren Sie mithilfe der Verzeichnissynchronisation die Benutzer und Gruppen mit globalen oder lokalen Berechtigungen in Horizon von Active Directory aus mit dem Workspace ONE Access-Dienst.
    1. Sie können die aktuellen Benutzer und Gruppen durch Klicken auf die Registerkarte Benutzer & Gruppen anzeigen.
    2. Wählen Sie die Registerkarte Identitäts- und Zugriffsmanagement > Verzeichnisse aus.
    3. Wählen Sie das geeignete Verzeichnis aus.
    4. Ändern Sie, falls erforderlich, die Verzeichniseinstellungen und klicken Sie auf Jetzt synchronisieren.
    Hinweis: Benutzer müssen das Attribut „userPrincipalName“ haben. Wenn das Attribut „userPrincipalName“ für einen Benutzer nicht festgelegt wurde, ist der Benutzer möglicherweise nicht in der Lage, Desktops und Anwendungen auszuführen.
  3. Richten Sie gegebenenfalls eine Verbindung mit mehreren Domänen oder Domänen in mehreren vertrauenswürdigen Strukturen von Active Directory ein. Informationen finden Sie unter Verzeichnisintegration mit VMware Workspace ONE Access.