Konfigurieren Sie die Anwendungsquelle auf der Seite „Katalog“ > „Einstellungen“, um Drittanbieteranwendungen in den Workspace ONE-Katalog zu integrieren. Nachdem die Anwendungsquelle konfiguriert wurde, können Sie Anwendungen von der Quelle zum Workspace ONE-Katalog hinzufügen.

Die allgemeinen Konfigurationseinstellungen werden auf der Quellebene der Anwendung festgelegt. Anwendungen von der Anwendungsquelle, die Sie zum Workspace ONE-Katalog hinzufügen, verwenden diese Konfigurationseinstellungen. Das einmalige Konfigurieren der Anwendungsquelle erleichtert es Ihnen, mehrere Anwendungen zum Katalog hinzuzufügen.

Prozedur

  1. Melden Sie sich bei der VMware Workspace ONE Access-Konsole an.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Katalog > Web-Apps, und klicken Sie auf Einstellungen.
  3. Wählen Sie Anwendungsquellen.
  4. Wählen Sie den Typ der Anwendungsquelle, der konfiguriert werden soll.
  5. Geben Sie einen beschreibenden Namen für die Anwendungsquelle ein und klicken Sie auf Weiter.
  6. Ändern Sie die Konfiguration der Anwendungsquelle.
    Option Beschreibung
    URL/XML Wählen Sie aus, dass URL/XML Auto-Erkennungs-URL oder die Metadaten-XML oder Manuell verwendet.
    • Auto-Erkennungs-URL (Metadaten). Wenn die XML-Metadaten über das Internet abrufbar sind, geben Sie die URL an.
    • Metadaten-XML. Wenn die XML-Metadaten nicht über das Internet abrufbar sind, Ihnen aber zur Verfügung stehen, fügen Sie die Metadaten-XML in das Textfeld ein.
    • Manuelle Konfiguration. Wenn Ihnen die XML-Metadaten nicht zur Verfügung stehen, konfigurieren Sie die XML manuell in den angezeigten Textfeldern.
    Weiterleitungsstatus-URL Geben Sie eine benutzerdefinierte Startseite ein, an die Benutzer von Workspace ONE nach der Authentifizierung bei der Single Sign-On-URL weitergeleitet werden.
      Erweiterte Konfigurationsoptionen
    Antwort signieren Aktiviert. Die gesamte Antwort ist signiert.
    Assertion signieren Aktivieren Sie diese Option zum Signieren der Assertion.
    Assertion verschlüsseln Wenn die Option aktiviert ist, wird die SAML-Assertion verschlüsselt. Damit die Verschlüsselung funktioniert, muss das Lesen verschlüsselter SAML-Assertionen unterstützt werden.
    Assertion-Signatur einschließen Aktivieren Sie, dass das Workspace ONE-Signaturzertifikat innerhalb der SAML-Antwort enthalten sein soll. Der Dienstanbieter Ihrer Anwendung kann unter Umständen verlangen, dass dieses Signierungszertifikat in der SAML-Antwort enthalten sein soll.
    Signaturalgorithmus Wählen Sie SHA256 mit RSA als sicheren verschlüsselten Hash-Algorithmus aus, der für die Signatur verwendet werden soll.
    Digest-Algorithmus Wählen Sie SHA256 aus.
    Anmelde-URL der Anwendung Geben Sie die URL der Anmeldeseite für die Anwendung des Dienstanbieters ein, um eine von Dienstanbieter initiierte Anmeldung bei Workspace ONE auszulösen. Einige Anwendungsdienstanbieter unterstützen nicht, dass Single Sign-On-Assertionen direkt von Workspace ONE gesendet werden und erfordern stattdessen, dass der Anmeldevorgang bei ihrer eigenen Anmeldeseite beginnt.
    Benachrichtigung bei Authentifizierungsfehler aktivieren Wenn aktiviert, wird eine SAML-Fehlerantwort an den Dienstanbieter gesendet, sobald ein Anmeldeversuch fehlschlägt.
    Proxy-Anzahl Legen Sie die Proxy-Anzahl fest, um die Anzahl der Proxy-Layer zwischen dem Dienstanbieter und den authentifizierenden Identitätsanbieter zu beschränken.
    API-Zugriff Erlauben Sie den API-Zugriff auf diese Anwendung.
  7. Klicken Sie auf Weiter.
  8. Wählen Sie die Zugriffsrichtlinie aus. Überprüfen Sie entweder, ob die standardmäßige Zugriffsrichtlinie die Anforderungen für diese Anwendung erfüllt, oder wählen Sie eine andere Zugriffsrichtlinie aus dem Dropdown-Menü aus.

Ergebnisse

Die Anwendungsquelle ist konfiguriert.

Nächste Maßnahme

Fügen Sie die verknüpften Anwendungen zum Katalog hinzu.