Konfigurieren Sie die Schwellenwert-Einstellungen für Synchronisierungs-Schutzmaßnahmen, um die Anzahl der Änderungen zu begrenzen, die bei der Verzeichnissynchronisierung an Benutzern und Gruppen vorgenommen werden können.

Hinweis: Wenn Sie die Synchronisierungs-Schutzmaßnahmen nicht verwenden möchten, löschen Sie die Werte aus dem Dropdown-Menü. Wenn die Textfelder für die Synchronisierungs-Schutzmaßnahmen leer sind, sind keine Synchronisierungs-Schutzmaßnahmen aktiviert.

Prozedur

  1. Navigieren Sie in der Workspace ONE Access-Konsole zur Seite Identitäts- und Zugriffsmanagement > Verwalten > Verzeichnisse.
  2. Klicken Sie auf das Verzeichnis, für das die Schutzmaßnahmen festgelegt werden sollen, und klicken Sie dann auf Synchronisierungseinstellungen.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Schutzmaßnahmen.
  4. Legen Sie den Prozentsatz an Änderungen fest, der ein Fehlschlagen der Synchronisierung auslösen soll.
  5. Klicken Sie auf Speichern.