Bei der erstmaligen Konfiguration des Workspace ONE Access Connector wird bei der Aktivierung des Konnektors zur Authentifizierung von Benutzern ein Workspace-Identitätsanbieter als Identitätsanbieter erstellt und die Kennwortauthentifizierung aktiviert.

Es können hinter unterschiedlichen Lastausgleichsdiensten zusätzliche Konnektoren konfiguriert werden. Wenn Ihre Umgebung mehr als einen Lastausgleichsdienst enthält, können Sie in jeder Lastausgleichsdienstkonfiguration einen anderen Workspace-Identitätsanbieter für die Authentifizierung verwenden. Weitere Informationen dazu erhalten Sie im Abschnitt „Zusätzliche Konnektor-Appliances“ des Handbuchs „Installieren und Konfigurieren von Workspace ONE Access“.

Die unterschiedlichen Workspace-Identitätsanbieter lassen sich demselben Verzeichnis zuordnen. Wenn mehrere Verzeichnisse konfiguriert wurden, können Sie das Verzeichnis auswählen, das verwendet werden soll.

Prozedur

  1. Wählen Sie in der Workspace ONE Access-Konsole auf der Registerkarte „Identitäts- und Zugriffsmanagement“ Manager > Identitätsanbieter.
  2. Klicken Sie auf Identitätsanbieter hinzufügen und wählen Sie Workspace-Identitätsanbieter erstellen aus.
  3. Bearbeiten Sie die Einstellungen für die Identitätsanbieter-Instanz.
    Option Beschreibung
    Name des Identitätsanbieters Geben Sie einen Namen für diese Workspace-Identitätsanbieter-Instanz ein.
    Benutzer Wählen Sie das Workspace ONE Access-Verzeichnis der Benutzer aus, die sich mit diesem Identitätsanbieter authentifizieren können.
    Connector(s) Hier sind die Konnektoren aufgeführt, die nicht dem ausgewählten Verzeichnis zugeordnet sind. Wählen Sie den Konnektor aus, der dem Verzeichnis zugeordnet werden soll.
    Netzwerk

    Die im Dienst konfigurierten vorhandenen Netzwerkbereiche werden aufgeführt.

    Wählen Sie die Netzwerkbereiche der Benutzer anhand ihrer IP-Adressen aus, die Sie zu dieser Identitätsanbieter-Instanz für die Authentifizierung umleiten möchten.

  4. Klicken Sie auf Hinzufügen.