Integrierte Identitätsanbieter können mit Authentifizierungsmethoden konfiguriert werden, die keine Verwendung eines lokalen Konnektors erfordern. Auf der Seite „Identitäts- und Zugriffsmanagement“ > „Identitätsanbieter“ der Workspace ONE Access-Konsole steht ein integrierter Identitätsanbieter zur Verfügung. Sie haben die Möglichkeit, zusätzliche integrierte Identitätsanbieter zu erstellen.

Sie konfigurieren die Authentifizierungsmethoden auf der Seite „Identitäts- und Zugriffsmanagement“ > „Authentifizierungsmethoden“. Wenn Sie den integrierten Identitätsanbieter konfigurieren, weisen Sie die Authentifizierungsmethoden zu, die im integrierten Identitätsanbieter verwendet werden sollen.

Sie können die integrierten Identitätsanbieter auch für eine Verwendung von Authentifizierungsmethoden konfigurieren, die auf einem nur im ausgehenden Verbindungsmodus bereitgestellten Konnektor konfiguriert sind. Für einen nur ausgehenden Konnektor wird kein geöffneter eingehender Firewall-Port 443 benötigt. Der Konnektor stellt nur eine ausgehende Verbindung (über WebSockets) mit dem Clouddienst her und empfängt Authentifizierungsanforderungen über diesen Kanal.

Nach dem Zuweisen der Authentifizierungsmethoden in den integrierten Identitätsanbietern erstellen Sie Zugriffsrichtlinien für diese Authentifizierungsmethoden.