Zum Registrieren mancher Android-Geräte bei Workspace ONE UEM ohne Google-Dienste müssen Sie den registrierten Modus aktivieren.

Geräte, die über die Intelligent Hub-App registriert wurden, sind standardmäßig MDM-verwaltet. Zum Registrieren mancher Android-Geräte ohne MDM-Verwaltung müssen Sie den nicht verwalteten Modus für eine Smartgroup aktivieren.

Die verfügbaren Auswahlkriterien sind Betriebssystemversion, Zuständigkeitstyp und Benutzergruppe.

Bei der nicht verwalteten Registrierung können Benutzer auf Anwendungen zugreifen, für die eine grundlegende Sicherheitsstufe erforderlich ist. Wenn Benutzer versuchen, auf eine App zuzugreifen, die eine Verwaltung erfordert, werden die Benutzer durch den MDM-Registrierungsvorgang geführt. Zur Steuerung der Geräteverwaltungsstufen bei Android-Geräten, die ohne Verwaltung registriert wurden, verwenden Sie die Richtlinien der Adaptive Management-App.

Prozedur

  1. Wählen Sie in Workspace ONE UEM Console die Organisationsgruppe aus, für die Sie die nicht verwaltete Registrierung aktivieren möchten, und navigieren Sie zur Seite Geräte > Geräteeinstellungen > Geräte und Benutzer > Allgemein > Registrierung > Verwaltungsmodus.
  2. Klicken Sie in den aktuellen Einstellungen auf Überschreiben.
  3. Wählen Sie für Android Aktiviert aus.
  4. Fügen Sie unter „Smartgroups“ die Smartgroup hinzu, die für nicht verwaltete Registrierungen aktiviert ist.
  5. Klicken Sie auf Speichern.

Ergebnisse

Benutzer mit Android-Geräten aus der konfigurierten Smartgroup sind zum nicht verwalteten Zugriff auf Apps berechtigt. Benutzer können die Workspace ONE Intelligent Hub-App verwenden, um auf Anwendungen zuzugreifen, die ein grundlegendes Maß an Sicherheit erfordern, ohne das Gerät bei der Workspace ONE UEM-Mobilgeräteverwaltung zu registrieren.