Obwohl dies rein optional ist, bietet eine Organisationsgruppe (OG) speziell für freigegebene Geräte viele Vorteile aufgrund von Mehrmandantenfähigkeit und geerbten Geräteeinstellungen.

Wenn Sie über eine große Anzahl von gemeinsam genutzten Geräten verfügen und diese unabhängig von den Einzelbenutzergeräten verwalten möchten, können Sie eine freigegebene gerätespezifische OG erstellen. Das Erstellen einer freigegebenen Gerätehierarchie in Ihrer OG-Struktur ist optional. Funktionen wie intelligente Gruppen und Benutzergruppen bedeuten, dass Sie sich nicht unbedingt auf das Design der OG-Hierarchie verlassen müssen, um die Geräteverwaltung zu vereinfachen.

Die Verwendung einer gemeinsam genutzten Geräte-OG (oder verschachtelter OGs) vereinfacht jedoch die Geräteverwaltung, da Sie die Gerätefunktionalität über Profile, Richtlinien und Gerätevererbung ohne den von einer intelligenten Gruppe oder einer Benutzergruppe benötigten Verarbeitungsaufwand standardisieren können.

Prozedur

  1. Navigieren Sie zu Gruppen und Einstellungen > Gruppen > Organisationsgruppen > Organisationsgruppendetails.
    Hier wird eine OG angezeigt, die für Ihr Unternehmen steht.
  2. Überprüfen Sie die Genauigkeit der angezeigten Organisationsgruppendetails und nehmen Sie mithilfe der verfügbaren Einstellungen die gewünschten Änderungen vor. Falls Sie Änderungen vornehmen, klicken Sie danach auf Speichern.
  3. Wählen Sie Untergeordnete Organisationsgruppe hinzufügen.
  4. Geben Sie für die OG auf der nächsthöchsten Ebene unter Ihrer Organisationsgruppe der höchsten Ebene folgende Informationen ein.
    Einstellung Beschreibung
    Name Geben Sie den Namen für die untergeordnete Organisationsgruppe (OG) ein, der angezeigt werden soll. Verwenden Sie nur alphanumerische Zeichen. Verwenden Sie keine Sonderzeichen.
    Gruppen-ID

    Geben Sie eine Bezeichnung für die OG ein, die Endbenutzer bei der Geräteanmeldung angeben müssen. Gruppen-IDs werden während der Registrierung von Gruppengeräten in der entsprechenden OG verwendet.

    Stellen Sie sicher, dass alle Benutzer, die Geräte gemeinsam nutzen, die Gruppen-ID erhalten, da diese möglicherweise zur Geräteanmeldung erforderlich ist (je nach Konfiguration der Gemeinschaftsgeräte).

    Wenn Sie sich nicht in einer lokalen Umgebung befinden, identifiziert die Gruppen-ID Ihre Organisationsgruppe über die gesamte gemeinsam genutzte SaaS-Umgebung hinweg. Aus diesem Grund müssen alle Gruppen-IDs eindeutig benannt sein.

    Typ Wählen Sie den vorkonfigurierten OG-Typ, der der Kategorie der untergeordneten OG entspricht.
    Land Wählen Sie das Land der OG.
    Gebietsschema Wählen Sie die Sprachenklassifikation für das ausgewählte Land.
    Branche des Kunden Diese Einstellung ist nur verfügbar, wenn für Typ „Kunde“ gewählt ist. Wählen Sie eine Option aus der Liste mit Kundenbranchen.
    Zeitzone Wählen Sie die Zeitzone für den Standort der Organisationsgruppe aus.
  5. Erstellen Sie auf die gleiche Weise weitere Gruppen und Untergruppen, um die hierarchische Struktur Ihres Unternehmens auszubauen.
    1. Wenn Sie eine feste Organisationsgruppe konfigurieren, achten Sie darauf, dass Sie nur eine Organisationsgruppe erstellen, über die sich Endbenutzer anmelden und abmelden.
    2. Wenn Sie Benutzer zur Eingabe bezüglich Organisationsgruppe auffordern konfigurieren, achten Sie darauf, dass Sie alle Organisationsgruppen erstellen, über die sich die verschiedenen Endbenutzer anmelden bzw. abmelden müssen. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von Gemeinschaftsgeräten.
  6. Wählen Sie Speichern.