Bei der Android EMM-Registrierung können Sie die verschiedenen Optionen für die Integration in Android konfigurieren. Diese Seite bietet Ihnen einen Assistenten zur Einrichtung der Integration für Geräte. Aktivieren Sie diese Einstellungen, bevor Sie mit der Registrierung beginnen.

Konfiguration

Auf der Seite Konfiguration werden die Einstellungen für die Google Admin-Konsole und die Google-API nach der erfolgreichen Android EMM-Registrierung angezeigt.

Registrierungseinstellungen

Einstellung Beschreibung
Registrierungstyp vom Unternehmen verwaltetes Gerät (nur nicht-G Suite)

Wählen Sie, ob Geräte dem Benutzer oder dem Gerät der Registrierung zugeordnet werden sollen.

Wenn Sie kostenpflichtige Anwendungen verwenden, ist Benutzerbasiert für eine optimale Lizenzzuteilung und die meisten BYOD-Anwendungsfälle zu bevorzugen. Für Szenarien, in denen ein einzelner Benutzer nicht dem Gerät (z. B. Kioske) zugeordnet werden soll, ist Gerätebasiert ideal.

Wenn Sie in einem geschlossenen Netzwerk arbeiten oder nicht mit Google Play kommunizieren können, wählen Sie AOSP/Geschlossenes Netzwerk aus. Auf diesen Geräten wird kein Google-Konto erstellt. Die Verwaltung von öffentlichen Apps über verwaltetes Google Play ist bei Auswahl der Option „AOSP/Geschlossenes Netzwerk“ nicht verfügbar. Diese Einstellung gilt nur für die Geräte, die mit dieser Organisationsgruppe registriert wurden. Die übergeordnete Organisation kann weiterhin vom Unternehmen verwaltete Geräte über ein Google-Konto nutzen.

In bestimmten Fällen möchten Sie möglicherweise GMS und Nicht-GMS-Geräte in derselben Organisationsgruppe registrieren, ohne mehrere Organisationsgruppen für die Geräteverwaltung erstellen zu müssen. Wenn Sie die QR-Code-Registrierung für diese Geräte verwenden, können Sie den Assistenten für die Registrierungskonfiguration so konfigurieren, dass die AOSP-/geschlossene Netzwerkregistrierung unabhängig von dem in diesem Feld festgelegten Registrierungstyp erzwungen wird.

Registrierung für vollständig verwaltete Geräte

Wählen Sie, ob registrierte Geräte den Modus Vom Unternehmen verwaltetes Gerät oder Unternehmenseigenes Gerät mit privater Nutzung verwenden.

  • Vom Unternehmen verwaltetes Gerät ist ein vollständig verwaltetes Gerät, das für den privaten Gebrauch gesperrt ist und Mitarbeitern ausschließlich Zugriff auf Unternehmens-Apps und nicht auf private Anwendungen über den Google Play Store gewährt.
  • Der Modus Unternehmenseigenes Gerät mit privater Nutzung hat die Vorteile eines vollständig verwalteten Geräts, bietet den Mitarbeitern aber ein Work-Profil mit Zugriff auf Unternehmens-Apps bei gleichzeitigem Zugriff auf den privaten Google Play Store außerhalb des Work-Profils. Dieser Registrierungstyp ist nur auf Android 8.0 und höher verfügbar.
Benutzermeldung zum Enterprise Wipe von Work-Profilen Passen Sie eine Popup-Meldung an, die auf Benutzergeräten angezeigt wird, wenn Sie ein Enterprise Wipe von der UEM-Konsole aus durchgeführt haben. Wenn Sie ein Enterprise Wipe über die Seite „Gerätedetails“ ausführen, wird diese Meldung ebenfalls generiert.

Der Benutzer muss keine Aktion auf seinem Gerät durchführen. Die Meldung wird angezeigt, wenn das Enterprise Wipe abgeschlossen ist.

Weitere Informationen zu Android-Gerätemodi finden Sie im Thema Android-Gerätemodi verstehen im Workspace ONE UEM Android-Plattform-Leitfaden auf docs.vmware.com .

Einschränkungen für die Registrierung

Einstellung Beschreibung
Registrierungsmethode für diese Organisationsgruppe bestimmen

Wählen Sie Immer Android verwenden oder Immer Android (Legacy) verwenden, Zuweisungsgruppe bestimmen, die Android verwendet.

Wenn Sie Zuweisungsgruppe bestimmen, die Android verwendet auswählen, verwenden alle nicht zugewiesenen Geräte standardmäßig Android (Legacy).

Zuweisungsgruppen

Wählen Sie eine Smartgroup aus dem Dropdown-Menü aus.

Wenn Sie Smartgroup(s) auswählen, wird für Geräte oder Benutzer, die diesen Gruppen nicht angehören, die Android-Legacy-Registrierung (Geräteadministrator) durchgeführt. Geräte, die zu einer Smartgroup gehören, werden im Modus „Work-Profil“ oder „Vom Unternehmen verwaltetes Gerät“ registriert, unter der Annahme, dass sie diese Registrierungsmodi unterstützen.

Registrierung des Work-Profils zulassen Verwenden Sie dieses Feld, um die Registrierung von Arbeitsprofilen für Geräte zu blockieren, die unter COPE-Registrierung verwaltet werden. Wenn diese Option aktiviert ist, werden Benutzer daran gehindert, mitarbeitereigene Geräte zu dieser Organisationsgruppe hinzufügen.