Für Android 6.0 und höher bietet die AirWatch Relay-Anwendung die Option mit einem einzelnen NFC-Bump, der die WLAN-Konfiguration, die Bereitstellung und die Registrierungseinstellungen einschließt.

Prozedur

  1. Laden Sie sich die AirWatch Relay-App aus Google Play Store auf das übergeordnete Gerät herunter, und starten Sie danach die Anwendung.
  2. Gehen Sie zum Bildschirm „Für den AirWatch-Administratoren“, und wählen Sie Weiter, um den Assistenten zu starten.
    Auf diesem Bildschirm können Sie auswählen, ob Sie mit einem Setup-Assistenten fortfahren möchten, der Ihnen den Zweck der Anwendung erläutert und ein Lernprogramm für den NFC-Bump bietet, oder ob Sie diesen überspringen möchten.
  3. Tippen Sie auf Einrichtung auf Geräte in einem einzigen Bump bereitstellen (Android 6.0 und höher).

  4. Definieren Sie vom übergeordneten Gerät aus die folgenden Einstellungen:
    Einstellung Beschreibung
    Lokale Uhrzeit Aktivieren Sie dieses Feld, damit das Gerät automatisch mit der lokalen Zeit konfiguriert.
    Zeitzone Wählen Sie die Zeitzone aus.
    Gebietsschema Wählen Sie die Region aus, in der Ihr Gerät aktiviert wird.
    WLAN-Netzwerk Geben Sie das WLAN-Netzwerk aus, mit dem das Gerät eine Verbindung herstellen soll.
    Sicherheitstyp Bestimmen Sie den Verschlüsselungstyp für die Verbindung.
    WLAN-Kennwort Geben Sie das WLAN-Kennwort ein.
    Gerät verschlüsseln Deaktivieren Sie diese Option, um die Geräteverschlüsselung als Teil des Provisionings für vom Unternehmen verwaltete Geräte zu überspringen.
    Systemanwendungen deaktivieren Wenn diese Option aktiviert ist, deaktiviert VMware Workspace ONE Intelligent Hub Systemanwendungen während der Einrichtung.
    Server Geben Sie die Server-URL oder den Hostnamen ein.
    Gruppen-ID Geben Sie für die Organisationsgruppe einen Bezeichner ein, mit dem die Endbenutzer ihre Geräte dann anmelden.
    Benutzername Geben Sie die Anmeldedaten für den Benutzer ein, für den untergeordnete Gerät registriert wird.
    Kennwort Geben Sie die Anmeldedaten für den Benutzer ein, für den untergeordnete Gerät registriert wird.
  5. Tippen Sie auf dem übergeordneten Gerät auf Bereit.
  6. Führen Sie den NFC-Bump durch, indem Sie das über- und das untergeordnete Gerät mit den Rückseiten aneinander halten. Das untergeordnete Gerät sollte auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt sein, um sicherzustellen, dass es nicht zur privaten Nutzung verwendet wird.
    Deaktivieren Sie vor der Durchführung einer Zurücksetzung auf die Werkseinstellungen für das untergeordnete Geräte (wenn das Gerät nicht nagelneu ist) den Sperrbildschirm, und entfernen Sie alle vorhandenen Google-Konten von dem Gerät. Device Protection ist eine Funktion ab Android 5.1, die den Benutzer auffordert, vor dem Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen die Anmeldedaten für das Google-Konto einzugeben. Wenn Sie den Sperrbildschirm deaktivieren und vorhandene Google-Konten entfernen, werden Sie nicht zur Eingabe der Anmeldedaten aufgefordert, und die Registrierung kann ungehindert erfolgen.
  7. Tippen Sie, während sich die Geräte weiterhin an den Rückseiten berühren, auf dem übergeordneten Gerät auf Berühren für Beam.
  8. Tippen Sie, während sich die Geräte weiterhin an den Rückseiten berühren, auf dem untergeordneten Gerät auf Verschlüsseln.
    Dieser Schritt gilt nur, wenn Gerät verschlüsseln nicht aktiviert ist. Andernfalls wird dies automatisch akzeptiert.

    Das untergeordnete Gerät führt folgende Aktionen automatisch aus:

    1. Stellt Verbindung mit dem WLAN-Netzwerk her, das in der AirWatch Relay-Anwendung definiert wurde.
    2. Lädt Workspace ONE Intelligent Hub herunter und installiert das Produkt automatisch.
    3. Legt die Workspace ONE Intelligent Hub als Geräteadministrator fest.
    4. Setzt das Gerät zurück.

    Nachdem das untergeordnete Gerät zurückgesetzt wurde, wird das Gerät für den Modus „Vom Unternehmen verwaltetes Gerät“ bereitgestellt. Auf Ihrem untergeordneten Gerät wird ein Begrüßungsbildschirm angezeigt. Um dies auf dem untergeordneten Gerät zu überprüfen, navigieren Sie zu Geräteeinstellungen > Sicherheit > Geräteadministratoren, um zu sehen, ob Workspace ONE Intelligent Hub als Geräteadministrator aufgeführt ist. Endbenutzer sind nicht in der Lage, diese Einstellung zu deaktivieren.

    Auf der Startseite des Geräts sehen Sie die im Voraus heruntergeladenen zulässigen Anwendungen. Es müssen keine weiteren Anwendungen vom Administrator über die Workspace ONE UEM-Konsole genehmigt werden.

    Wenn Sie mehrere Geräte in Ihrer Geräteflotte registrieren wollen, dann wiederholen Sie den NFC-Bump auf jedem untergeordneten Gerät, um sie im Modus „Vom Unternehmen verwaltetes Gerät“ bereitzustellen.

Ergebnisse

Wenn die Registrierung erfolgreich war, wird die Seite Mein Gerät auf dem untergeordneten Gerät angezeigt. Alle Profile und Anwendungen werden jetzt automatisch per Push auf das Gerät übertragen. Wiederholen Sie die Registrierungsschritte für jedes Gerät, das in Ihrer Geräteflotte registriert werden muss.

Workspace ONE UEM console meldet den Status von Android auf den Geräten der Benutzer. Sie können auf der Seite Detailansicht überprüfen, ob das Gerät erfolgreich im Modus „Vom Unternehmen verwaltetes Gerät“ registriert wurde.