Zur erhöhten Sicherheit können Sie digitale Zertifikate implementieren, um Ihr Unternehmensinventar zu schützen. Dazu müssen Sie zuerst eine Zertifizierungsstelle festlegen und dann eine Anmeldedaten-Nutzlast zusätzlich zu Ihrer Exchange ActiveSync (EAS)-, WLAN- oder VPN-Nutzlast konfigurieren.

Jede dieser Nutzlasten weist Einstellungen auf, mit denen die in der SCEP-Nutzlast definierte Zertifizierungsstelle zugeordnet wird. Anmeldedaten-Profile verteilen Unternehmenszertifikate zur Benutzerauthentifizierung an verwaltete Geräte. Die Einstellungen in diesem Profil variieren je nach den Gerätebesitztyp. Das Anmeldedaten-Profil gilt für den Work-Profil-Modus sowie den Modus „Vom Unternehmen verwaltetes Gerät“.

Für das Gerät muss ein Geräte-Pin-Code konfiguriert werden, bevor Workspace ONE UEM Identitätszertifikate mit einem privaten Schlüssel installieren kann.