Konfigurieren Sie die Zugriffspunktnamen-Einstellungen (Access Point Name, APN) der Android-Geräte, um die Einstellungen des Geräteflottenbetreibers zu vereinheitlichen und Fehlkonfigurationen zu beheben.

Prozedur

  1. Gehen Sie zuRessourcen > Profile und Baselines > Profile > Hinzufügen > Profil hinzufügen > Android.
  2. Wählen Sie Gerät aus, um Ihr Profil für ein Gerät einzusetzen.
  3. Konfigurieren Sie die Einstellungen des Profils unter Allgemein. Das APN-Profil wird nur angezeigt, wenn das Feld OEM-Einstellungen auf Aktiviert eingestellt und im Feld OEM auswählen die Option „Samsung“ ausgewählt wurde.
    Die Profileinstellungen unter „Allgemein“ bestimmen, wie das Profil eingesetzt wird und wer es erhält.
  4. Wählen Sie die APN-Nutzlast.
  5. Konfigurieren Sie die Einstellungen für APN, einschließlich:
    Einstellung Beschreibung
    Anzeigename Geben Sie einen benutzerfreundlichen Namen des Zugriffsnamens ein.
    Zugriffspunktname (APN) Geben Sie den APN ein, den Sie von Ihrem Mobilfunkanbieter erhalten haben. (Beispiel: come.moto.mobilfunknetz)
    Zugriffspunkttyp Gibt an, für welche Arten von Datenkommunikation diese APN-Konfiguration verwendet werden soll.
    Mobile Country Code (MCC)

    Geben Sie die dreistellige Landeskennzahl ein. Mit diesem Wert wird überprüft, ob Geräte die Roamingdienste eines anderen Betreibers nutzen als dem hier angegebenen.

    Dies wird in Kombination mit einer Mobilfunknetz-Kennzahl (Mobile Network Code, MNC) verwendet, um über GSM (einschließlich GSM-R), UMTS und LTE Mobilnetzwerke einen eindeutigen Mobilfunkanbieter zu identifizieren.

    Mobile Network Code (MNC) Geben Sie die dreistellige Landeskennzahl ein. Mit diesem Wert wird überprüft, ob Geräte die Roamingdienste eines anderen Betreibers nutzen als dem hier angegebenen. Dies wird in Kombination mit einem Mobile Country Code (MCC) verwendet, um über GSM (einschließlich GSM-R), UMTS und LTE-Mobilnetzwerke einen eindeutigen Mobilfunkbetreiber zu identifizieren.
    MMS Server (MMSC) Geben Sie die Serveradresse an.
    MNS Proxyserver Geben Sie die MNS-Portnummer ein.
    MMS Proxyserver Port Geben Sie den Zielport für den Proxyserver ein.
    Server Geben Sie den Namen oder die Adresse für die Verbindung ein.
    Proxy-Server Geben Sie die Proxyserver-Details ein.
    Proxyserver Port Geben Sie den Proxyserver-Port für alle Verbindungen ein.
    Benutzername am Zugriffspunkt Geben Sie den Benutzernamen ein, der sich mit dem Zugriffspunkt verbindet.
    Kennwort des Zugriffpunkts Geben Sie das Kennwort ein, das den Zugriffspunkt authentifiziert.
    Authentifizierungstyp Wählen Sie das Authentifizierungsprotokoll.
    Als bevorzugtes APN festlegen Aktivieren Sie diese Funktion, um zu gewährleisten, dass alle Endbenutzergeräte die gleichen APN-Einstellungen haben, und um zu verhindern, dass Änderungen vom Gerät oder Anbieter vorgenommen werden.
  6. Wählen Sie Speichern und veröffentlichen.