Auf der Seite „Android-Updates“ der Konsole werden alle für Android-Geräte verfügbaren Firmware-Updates aufgelistet. Dort können Sie bestimmte Firmware-Versionen anzeigen und auswählen, ob der Benutzer zur Installation des Updates aufgefordert werden soll.

Prozedur

  1. Navigieren Sie zu Geräte Geräte-Updates.
  2. Aktivieren Sie das Optionsfeld neben dem gewünschten Update.
  3. Wählen Sie Update verwalten aus.
  4. Konfigurieren Sie die Einstellungen:
    Einstellungen Beschreibung
    Installationsmethode Wählen Sie Automatische Installation aus, um den Zeitrahmen für die Planung von Updates auszuwählen. Wählen Sie Bei Bedarf installieren aus. Benutzer werden dann aufgefordert, Firmware-Updates zu akzeptieren, bevor sie auf ihrem Gerät installiert werden.
    Bereitstellungsbeginn Planen Sie das Startdatum und die Uhrzeit für das Update ein.

    Updates können nicht länger als 30 Tage im Voraus mit einem maximalen Update-Fenster von 7 Tagen geplant werden. Updates in diesem Fenster werden alle 4 Stunden in der Serverzeitzone auf den Geräten veröffentlicht.

    Bereitstellungsende Planen Sie das Enddatum und die Uhrzeit für das Update ein.
    Zeitzone des Servers Dieses Feld ist schreibgeschützt, da es vom Server generiert wird.
    Netzwerk Wählen Sie aus, ob die Updates bereitgestellt werden sollen, wenn die Geräte Nur über WLAN oder mit einem beliebigen Netzwerk verbunden sind.
  5. Wählen Sie Veröffentlichen. Das Fenster „Updates verwalten“ wird geschlossen, und die UEM-Konsole kehrt zur Seite „Updates“ zurück.
    1. Wenn Sie aus irgendeinem Grund das Update abbrechen oder ändern müssen, wählen Sie das gewünschte Update aus und wählen Sie im Fenster „Update verwalten“ die Option Planung abbrechen aus.
    Da die Updates in Gerätegruppen zusammengefasst werden, können die bereits aktualisierten Geräte nicht widerrufen werden.