Um für eine intuitive Endbenutzererfahrung für die Migration zu sorgen, werden Sie auf dieser Seite durch eine erfolgreiche Migration geführt. Wenn Sie diese Schritte nicht ausführen, kann dies zu einer fehlgeschlagenen Migration bzw. dazu führen, dass Benutzer nicht auf alle benötigten Apps zugreifen können.

Geräteberechtigung

Das Gerät muss für die Migration geeignet sein. Zum Beispiel. Samsung Geräte mit aktiviertem Knox Container können nicht migriert werden.

Überprüfen Sie die Berechtigung für die Migration, indem Sie zu Gerätedetails > benutzerdefinierte Attribute navigieren und sicherstellen, dass sure migration.eligible Attribut einen Wert von True besitzt.

Neuerstellung von Profilen für Android

Android Enterprise-Profile sind unabhängig vom Geräteadministrator oder von Android(Legacy-)Profilen. Sie müssen Profile für Android Enterprise neu erstellen. Diese Profile sind nach Abschluss der Android Enterprise-Registrierung für die Konfiguration verfügbar.

Auf UEM-Konsolen unter 9.4.0 sind Android Enterprise-Profile unter Geräte > Profile und Ressourcen > Profile > Hinzufügen > Profil hinzufügen > Android > Android for Work verfügbar.

Auf UEM-Konsolen 9.4.0 und höher sind Android Enterprise-Profile unter Geräte > Profile und Ressourcen > Profile > Hinzufügen > Profil hinzufügen > Android verfügbar.

Hinweis: Wenn das WLAN-Profil für Ihre Bereitstellung von Android (Legacy) konfiguriert wurde, müssen Sie ein Android-WLAN-Profil erstellen und den für die Migration ausgewählten Geräten zuweisen, bevor Sie eine Migration erstellen können.

Mit Android-Geräteprofilen können Sie die sachgemäße Nutzung der Geräte, den Schutz sensibler Daten sowie eine arbeitsplatzgerechte Funktionalität sicherstellen. Profile dienen den verschiedensten Zwecken – von der Durchsetzung von Unternehmensregeln und -verfahren bis hin zur Anpassung und Vorbereitung von Android-Geräten für bestimmte Einsätze.

Weitere Informationen zum Erstellen von Profilen für Android Enterprise finden Sie hier.

Konfigurieren der Anwendungsverwaltung

Sobald eine Anwendung zur Workspace ONE UEM Console hinzugefügt wurde, kann sie an den Geräteadministrator, auch bekannt als Android (Legacy), und Android Enterprise-Registrierungen verteilt werden. Wenn der UEM Console vor der Android-Unternehmensregistrierung eine öffentliche Anwendung hinzugefügt wurde, hilft Ihnen der Abschnitt zur Anwendungsverwaltung in diesem Handbuch bei der Konfiguration der Einstellungen, so dass es zu keiner Unterbrechung der bestehenden Anwendungszuweisungen kommt.

Interne Anwendungen können nicht für den Verwaltungsmodus des Arbeitsprofils unter Android Unternehmen verwaltet werden. Um sicherzugehen, dass interne Anwendungen für Geräte verfügbar sind, die auf das Arbeitsprofil migriert wurden, müssen Sie die Anwendung vor der Migration in die verwaltete Google Console als eine Privatanwendung hochladen.

Verwalten Sie mit Workspace ONE UEM die Bereitstellung und Wartung öffentlich verfügbarer mobiler Anwendungen aus dem Google Play Store. Stellen Sie sicher, dass jede öffentliche App für Ihre Organisation genehmigt ist, um eine nahtlose Migration zu ermöglichen.

Netzwerkeinstellungen überprüfen

Die Netzwerkanforderungen für Android umfassen eine Liste bekannter Endpoints für aktuelle und vergangene Versionen von Enterprise Management-APIs. Überprüfen Sie Ihre Netzwerkeinstellungen, um sicherzustellen, dass die Verbindung zwischen Workspace ONE, dem Google Play Store und Android-Geräten hergestellt ist. Weitere Informationen finden Sie unter Netzwerkanforderungen für Android.