Je nach Typ und Modus der Bereitstellung klassifiziert Workspace ONE UEM Anwendungen als interne, öffentliche, gekaufte Web-Apps und virtuelle Apps ein. Interne Apps sind intern entwickelte Anwendungen. Diese werden direkt in die Workspace ONE UEM console hochgeladen. Zudem können sie aus einem externen App-Repository importiert werden. Öffentliche Apps sind in den entsprechenden App Stores der Plattformen App Store, Play Store, Windows Store usw. erhältlich. Gekaufte Apps werden als VPP (Volume Purchased Program) und benutzerdefinierte B2B-Apps kategorisiert. VPP ermöglicht es Unternehmen und Bildungseinrichtungen, öffentlich erhältliche iOS-Anwendungen zu erwerben. Benutzerdefinierte B2B-Apps sind jedoch Drittanbieter-iOS-Anwendungen in Mengen, die für die Verteilung an Unternehmensgeräte entwickelt wurden. Webanwendungen bieten Endbenutzern den direkten Zugriff auf eine URL über ein Menüsymbol auf ihrem Gerät. Neben Webanwendungen können Sie Horizon-Desktops und -Anwendungen, Horizon Cloud-Desktops und -Anwendungen, mit Citrix veröffentlichte Anwendungen und Desktops und ThinApp-Anwendungspakete in Workspace ONE UEM console integrieren. Diese Ressourcen werden in der Oberfläche der Workspace ONE UEM console als „virtuelle Apps“ bezeichnet und über die Funktion „Sammlung virtueller Apps“ verwaltet.

Plattform/Typ Intern Öffentlich Web Gekaufte
iOS X X X X

Android

X X X

macOS

X X X
Windows Phone X X
Windows Desktop X X X