Sie können den Synchronisierungsstatus aller Ressourcenintegrationen über die Seite „Sammlungen virtueller Apps“ überwachen. Für jede Sammlung virtueller Apps können Sie den Zeitpunkt anzeigen, zu dem die Ressourcen zuletzt synchronisiert wurden, ob die Synchronisierung erfolgreich war oder nicht, welche Ressourcen und Zuweisungen synchronisiert wurden und ob während der Synchronisierung Warnungen aufgetreten sind.

Prozedur

  1. Navigieren Sie in der Workspace ONE UEM console zum Tab Ressourcen > Apps > Virtuelle Apps > Sammlungen virtueller Apps.
    Alle Sammlungen für alle Arten von Ressourcenintegrationen werden auf der Seite angezeigt.
  2. Zeigen Sie die Informationen für jede Sammlung an.
    Anzeigen: Siehe
    Der für die Erfassung festgelegte Synchronisierungszeitplan Die Spalte Synchronisierungshäufigkeit.

    Wenn Sie keinen Zeitplan für die automatische Synchronisierung festgelegt haben, wird in der Spalte Manuell angezeigt. Bei einer manuellen Einstellung müssen Sie die Sammlung virtueller Apps jedes Mal, wenn Sie Änderungen an Ressourcen oder Berechtigungen von den Quellservern an Workspace ONE UEM weitergeben möchten, manuell synchronisieren.

    Zeitpunkt des letzten Synchronisierungsversuchs Die Spalte Letzter Synchronisierungsversuch.
    Der Status der letzten Synchronisierung In der Spalte Synchronisierungsstatus wird einer der folgenden Status angezeigt:
    • Noch nicht synchronisiert

      Die Sammlung virtueller Apps wurde noch nie synchronisiert.

    • Testlauf abgeschlossen

      Wenn Sie auf Synchronisierung klicken, um eine Sammlung virtueller Apps manuell zu synchronisieren, berechnet Workspace ONE UEM vor der Synchronisierung die Anzahl der Anwendungen, Desktops und Zuweisungen, die synchronisiert werden müssen, und zeigt die Ergebnisse im Dialogfeld „Synchronisierungsaktionen berechnen“ an. Zu diesem Zeitpunkt lautet der Status Testlauf abgeschlossen. Die Synchronisierungsaufgabe wird gestartet, sobald Sie auf Speichern klicken.

    • Gestartet

      Der Synchronisierungsvorgang wurde gestartet.

    • Synchronisierung konnte nicht gestartet werden

      Der Synchronisierungsvorgang kann nicht gestartet werden, da eine vorherige Synchronisierung ausgeführt wird.

    • Synchronisierung abgeschlossen

      Der Synchronisierungsvorgang ist abgeschlossen.

    • Synchronisierung konnte nicht abgeschlossen werden

      Der Synchronisierungsvorgang wurde nicht abgeschlossen. Wenn beispielsweise ein Netzwerkproblem die Kommunikation zwischen dem Connector und dem Server, von dem aus die Synchronisierung von Ressourcen durchgeführt wird, verhindert, wird die Synchronisierung nicht abgeschlossen.

    • Nicht alle Ressourcen und Berechtigungen wurden synchronisiert

      Einige Ressourcen und Berechtigungen wurden nicht synchronisiert, da der Synchronisierungsvorgang nicht abgeschlossen wurde.

    Desktops, Anwendungen und Berechtigungen, die bei der letzten Synchronisierung hinzugefügt oder gelöscht wurden
    1. Klicken Sie in der Spalte Synchronisierungsstatus auf Mehr.
    2. Klicken Sie auf das Informationssymbol.

      Das Dialogfeld „Übersicht über die Synchronisierungsaktion“ listet die Anzahl der Anwendungen, Desktops und Zuweisungen auf, die bei der letzten Synchronisierung hinzugefügt, gelöscht oder aktualisiert wurden.

    3. Klicken Sie auf die Links, um die Namen der Anwendungen, Desktops oder Zuweisungen anzuzeigen.
    Warnungen
    1. Klicken Sie in der Spalte Synchronisierungsstatus auf Mehr.
    2. Klicken Sie auf das Warnungssymbol.

      Im Dialogfeld „Synchronisierungswarnungen“ werden Warnungen angezeigt, die während der Synchronisierung aufgetreten sind. Wenn beispielsweise Zuweisungen für einen Benutzer vorhanden sind, der in Workspace ONE UEM nicht vorhanden ist, wird eine Warnung angezeigt.

      Hinweis:

      Die Übersicht über den Synchronisierungsverlauf wird nur angezeigt, wenn alle Connectors auf den neuesten Stand aktualisiert wurden.

    Hinweis: Warnungen sind nicht nach Sammlung oder Synchronisierungsdurchgang getrennt. Alle Warnungen werden in der Liste angezeigt, einschließlich Warnungen zur Verzeichnissynchronisierung.