Manchmal möchten Sie möglicherweise Ihre Anwendung testen und technische Schwierigkeiten oder Probleme im Bereich der Benutzererfahrung mit minimalen Auswirkungen auf den Benutzer beheben sowie später die beste Version Ihrer Anwendung für die meisten Benutzer freigeben. Sie können die Alpha- oder Beta-Version der Anwendung testen und bereitstellen, bevor Sie die Produktionsversion freigeben.

Sie können Anwendungen in den Alpha- oder Beta-Test-Track in der Google Play-Konsole veröffentlichen und die Anwendungen dann Workspace ONE UEM-Smartgroups zuweisen.

Voraussetzungen

  • Stellen Sie sicher, dass Sie über die APK-Datei für die neue Version verfügen, die Sie veröffentlichen möchten.
  • Wenn mehrere Geräte für einen Benutzer registriert sind, aber unterschiedlichen Tracks zugewiesen sind, navigieren Sie zu Gruppen und Einstellungen > Geräte & Benutzer > Android > Android EMM-Registrierung > Registrierungseinstellungen und stellen Sie unter Work Managed-Registrierungstyp die Option Gerätebasiert ein. Durch die Einstellung wird sichergestellt, dass ein anderer Google-Datensatz pro Gerät generiert wird, sodass verschiedene App-Versionen von der Managed Play-Konsole zugewiesen werden können. Beachten Sie, dass diese Einstellung nur erforderlich ist, wenn Sie verschiedene Tracks (Alpha/Beta/Produktion) für verschiedene Geräte zuweisen müssen, die nur für einen UEM-Benutzernamen registriert sind.

Prozedur

  1. Navigieren Sie zu Anwendungen & Bücher > Öffentlich > Anwendung hinzufügen.
  2. Wählen Sie im Dropdown-Menü Plattform die Option Android aus. Lassen Sie das Feld Name leer und wählen Sie Weiter aus.
    Die Google Play-Konsole wird direkt über Workspace ONE UEM Console geöffnet.
  3. Wählen Sie im linken Menü Private Anwendungen aus.
  4. Wählen Sie die private Anwendung aus, für die Sie den Alpha- oder Beta-Test-Track hinzufügen möchten.
  5. Klicken Sie auf Erweiterte Bearbeitungen vornehmen unter Optionen für erweiterte Bearbeitungen.
  6. Sie werden zur Anmeldeseite der Google Play-Konsole weitergeleitet. Führen Sie in der Google Play-Konsole die folgenden Schritte aus, um die Alpha- oder die Beta-Version der Anwendung hinzuzufügen und ein Rollout durchzuführen.
    1. Sie können sich bei der Google Play-Konsole mit dem Google-Konto anmelden, das an Ihren Workspace ONE-Mandanten angebunden ist. Wechseln Sie zu Ihrer App und navigieren Sie zu Versionsmanagement > App-Version. Sie können – je nach Anforderung – entweder den Alpha- oder den Beta-Track auswählen. Wenn Sie z. B. den Alpha-Track auswählen, fügen Sie die APK-Datei zum Alpha-Track hinzu, und klicken Sie im Alpha-Track auf Verwalten.
    2. Klicken Sie unter Organisationen auf Bearbeiten.
    3. Wählen Sie die Organisation aus, die der Workspace ONE-Organisationsgruppe entspricht, und klicken Sie auf Fertig.
    4. Klicken Sie auf Version bearbeiten.
    5. Fügen Sie die APK-Datei hinzu.
      Nachdem Sie die APK-Datei hinzugefügt haben, können Sie Details zum Versionscode und zur Größe der Datei sehen.
    6. Klicken Sie am unteren Rand des Bildschirms auf Speichern und anschließend auf Überprüfen.
      Sie können sich beliebige Warnmeldungen ansehen und nach Bedarf erforderliche Änderungen an der App vornehmen.
      Hinweis: Es ist ungefährlich, eine Warnmeldung zu den Testern zu ignorieren, da sie zu einem späteren Zeitpunkt über Workspace ONE definiert wird.
    7. Klicken Sie auf Rollout starten und bestätigen Sie das Rollout.
  7. Wählen Sie in Workspace ONE UEM Console die Anwendung unter Apps & Bücher > Systemeigene aus.
  8. Klicken Sie auf Zuweisen und Zuweisung hinzufügen.
  9. Wählen Sie die Zuweisungsgruppe für die neue Alpha- oder Beta-Version Ihrer Anwendung aus.
  10. Wählen Sie Verwalteter Zugriff und anschließend gemäß Ihrer Bereitstellung Alpha oder Beta aus der Dropdown-Liste Vorabversion aus.
  11. Verschieben Sie im Überprüfungsbildschirm die Priorität Ihrer Gruppe, in der die Vorabversion zugewiesen ist.
    Wenn Sie Alpha-, Beta- und Produktionsversionen in der Google Play-Konsole hochladen möchten, können Sie die Prioritäten in der Workspace ONE UEM Console mit den Umgebungen in der Google Play-Konsole verknüpfen. Wenn Sie beispielsweise die Anwendung mit der Priorität Alpha (0) > Beta (1) > Produktion (2) in UEM console zuweisen, können Sie das folgende Workflowmuster beobachten:
    1. Für jedes Gerät, dem die Anwendung zugewiesen ist, erhält Workspace ONE UEM den ersten Track, dem sie zugewiesen ist, und leitet die Informationen an die Google Play-Konsole weiter. Wenn beispielsweise die Zuweisungspriorität Alpha (0) > Beta (1) > Produktion (2) lautet und ein Gerät sowohl Alpha- als auch Beta-Tracks in UEM console zugewiesen ist, kommuniziert UEM console an die Google Play-Konsole, dass das Gerät nur auf dem Alpha-Track in die Whitelist aufgenommen wird.
      • Wenn ein Gerät in der Google Play-Konsole einem Track (Alpha oder Beta) zugewiesen ist, wird es auch für den Track in der Produktion genehmigt.
      • Geräte, die der Produktion zugewiesen sind, werden automatisch für die Produktion genehmigt.
      • Das Gerät erhält die höchste Version der Tracks, für die es genehmigt wurde.
    2. Wenn ein Track in der Produktion eine höhere Version als Alpha oder Beta aufweist, werden die niedrigeren Versionen ersetzt. Zudem führt dies zur Hochstufung der App, wenn eine Alpha- oder Beta-Anwendung für die Produktion freigegeben wird.
      Hinweis: Das Gerät erhält die höchste Version der Tracks, für die es genehmigt wurde.
  12. Klicken Sie auf Speichern und veröffentlichen.
  13. Klicken Sie auf Veröffentlichen, um die Zuweisung zu bestätigen. Die Version, die den Regeln in Schritt 11a entspricht, wird den entsprechenden Gruppen zur Verfügung gestellt.
    Hinweis: Wenn der Alpha- oder der Beta-Track abgelöst oder hochgestuft wird, erhalten Geräte im Alpha- oder Beta-Track die Produktionsversion der Anwendung.

Nächste Maßnahme

Nach dem Testen der Alpha- und Beta-Version Ihrer Anwendung können Sie die Anwendung in der Google Play-Konsole für die Produktion freigeben.