Bereitstellen von Workspace ONE Boxer mit der Workspace ONE UEM-Konsole.

Bei der Konfiguration der Workspace ONE Boxer-Anwendung wird diese als öffentliche Anwendung hinzugefügt und mit den festgelegten E-Mail-Konfigurationen Endbenutzern zugewiesen.

Auf Smartgroups basierende Zuweisungen

Erstellen Sie eine oder mehrere auf Smartgroups basierende Zuweisungen, und stellen Sie unterschiedliche Workspace ONE Boxer-E-Mail-Einstellungen spezifisch für eine Benutzergruppe in Ihrer Organisation bereit. Eine Zuweisungsgruppe repräsentiert eine einzelne oder mehrere Smartgroups, denen dieselbe E-Mail-Konfiguration zugewiesen wird.

Die Bereitstellung von Workspace ONE Boxer für iOS-und Android-Geräten ist in zwei Teilen konfiguriert. Sie müssen beide Verfahren durchführen.

  1. Fügen Sie Workspace ONE Boxer als öffentliche Anwendung hinzu. Weitere Informationen finden Sie unter Hinzufügen von Workspace ONE Boxer zu öffentlichen Anwendungen.
  2. Weisen Sie Workspace ONE Boxer Smartgroups zu. Details finden Sie unter Zuweisen von Workspace ONE Boxer mit E-Mail-Einstellungen.

Eine detaillierte Anleitung zum Bereitstellen von öffentlichen Anwendungen finden Sie in der Workspace ONE UEM-Onlinehilfe im Thema Übersicht über öffentliche Anwendungen.

Hinweis: Wenn Sie Workspace ONE Boxer als öffentliche Anwendung in einer PowerShell-Bereitstellung einsetzen, müssen Sie in Exchange eine Gerätezugriffsregel konfigurieren, die Workspace ONE Boxer-Benutzern den Zugriff auf E-Mails gewährt. Weitere Informationen zum Konfigurieren der Gerätezugriffsregel finden Sie im Abschnitt „Problemumgehung für die flexible Bereitstellung von Workspace ONE Boxer“ des Leitfadens „Mobile Email Management (MEM)“.