Um Ihren Endbenutzern die App Smartfolio bereitzustellen, können Sie einzelne oder mehrere Zuweisungsgruppen hinzufügen.

Voraussetzungen

Sie müssen Smartfolio als öffentliche Anwendung in die Workspace ONE UEM console hochladen.

Prozedur

  1. Navigieren Sie zu Apps & Bücher > Anwendungen > Systemeigen > Listenansicht > Öffentlich.
  2. Wählen Sie den Zuweisen-Link in der Spalte „Installationsstatus“ für die SmartFolio-Anwendung. Alternativ können Sie auch das Symbol „Bearbeiten“ auswählen und dann Speichern und zuweisen auswählen.
  3. Wählen Sie auf der Seite Zuweisung die Option Zuweisung hinzufügen und vervollständigen Sie die Optionen.
    1. Geben Sie auf der Registerkarte Verteilung die folgenden Informationen ein:
      Einstellung Beschreibung
      Name Geben Sie den Namen der Zuweisung ein.
      Beschreibung Geben Sie die Beschreibung für die Zuweisung ein.

      Zuweisungsgruppen

      Geben Sie den Namen der Smartgroup ein, der Sie die Anwendung zuweisen möchten.

      Beim Eingeben des Clusternamens werden die Optionen angezeigt, und Sie können die entsprechende Smartgroup aus der Liste auswählen.

      Falls erforderlich, können Sie weitere Zuweisungsgruppen hinzufügen.

      Anwendungsbereitstellungsmethode
      • On-Demand – stellt Content für einen Katalog oder einen anderen Bereitstellungsagenten bereit. Der Gerätebenutzer kann entscheiden, ob und wann der Content installiert werden soll.

        Diese Option ist die beste Wahl für Inhalte, die für die Organisation nicht kritisch sind. Ermöglichen Sie Benutzern, die Inhalte herunterzuladen, wann immer sie möchten, und sparen Sie so Bandbreite und begrenzen Sie unnützen Datenverkehr.

      • Automatisch – Stellt bei der Registrierung Inhalte in einem Katalog oder einem anderen Bereitstellungs-Hub auf einem Gerät bereit. Nachdem das Gerät registriert wurde, fordert das System die Benutzer auf, die Inhalte auf Ihren Geräten zu installieren.

        Diese Option ist die beste Wahl für Inhalte, die für Ihre Organisation und deren mobile Benutzer kritisch sind.

    2. Geben Sie auf der Registerkarte Restriktionen die folgenden Informationen ein.
      Einstellungen Beschreibung
      Bei Aufhebung der Registrierung entfernen Legt das Entfernen der Anwendung von einem Gerät fest, sobald das Gerät seine Registrierung bei Workspace ONE UEM aufhebt. In Workspace ONE UEM ist diese Einstellung standardmäßig aktiviert.

      Wenn Sie diese Einstellung aktivieren, werden überwachte Geräte von der App-Installation im Hintergrund ausgeschlossen. Dies liegt daran, dass das Gerät gesperrt ist und sich die Bereitstellungsprofil-Installation in der Befehlswarteschlange befindet, was bedeutet, dass ein Gerät entsperrt werden muss, um die Installation abzuschließen.

      Wenn Sie diese Einstellung deaktivieren, werden die Bereitstellungsprofile nicht zur installierten Anwendung übertragen. Wenn das Bereitstellungsprofil aktualisiert wird, wird das neue Bereitstellungsprofil also nicht automatisch auf den Geräten bereitgestellt. In solchen Fällen ist eine neue Version der Anwendung mit dem neuen Bereitstellungsprofil erforderlich.

      Sicherung der Anwendung verhindern Verhindern Sie die Sicherung von Anwendungsdaten in iCloud. Die Anwendung selbst kann dabei trotzdem in iCloud gesichert werden.
      Anwendung bei Benutzerinstallation auf „MDM-Verwaltet“ setzen

      Übernehmen Sie die Verwaltung von Anwendungen, die von Benutzern auf ihren Geräten installiert wurden, ob überwacht oder nicht überwacht.

      Aktivieren Sie diese Funktion, damit Benutzer die von Apple auf ihren Geräten installierte Version der Anwendung nicht löschen müssen. Workspace ONE UEM verwaltet so die Anwendung, ohne die AirWatch Catalog-Version auf dem Gerät installieren zu müssen.

    3. Geben Sie auf der Registerkarte Tunnel und andere Attribute die folgenden Informationen ein.
      Einstellungen Beschreibung
      Pro-App-VPN-Profil Wählen Sie ein VPN-Profil aus, das Sie für die Anwendung verwenden möchten. Benutzer greifen auf die Anwendung über ein VPN zu, wodurch gewährleistet wird, dass Anwendungszugang und -Gebrauch vertrauenswürdig und sicher sind.
      Andere Attribute App-Attribute liefern gerätespezifische Details für Anwendungen, die verwendet werden sollen. Dies ist z. B. dann sinnvoll, wenn Sie eine Liste von Domänen festlegen möchten, die mit einer bestimmten Organisation verbunden sind.
    4. Geben Sie auf der Registerkarte Anwendungskonfiguration die folgenden Informationen ein.
      Einstellungen Beschreibung
      UPLOAD XML Sie können eine XML-Datei hochladen, die die von der Anwendung unterstützten Schlüsselwertpaare für die App-Konfiguration enthält.
  4. Wählen Sie Erstellen.
  5. Wählen Sie Zuweisung hinzufügen aus, um weitere Zuweisungen für die Veröffentlichung hinzuzufügen.
  6. Konfigurieren Sie die Einstellungen für flexible Bereitstellung, indem Sie die Priorität für Ihre App-Zuweisungen festlegen.
    Einstellungen Beschreibung
    Priorität Wählen Sie im Dropdown-Menü den Wert aus, um die Priorität für die Zuweisungen festzulegen.

    Geräte erhalten Anwendungen von den Zuweisungsgruppen je nach der für die Zuweisungsgruppen festgelegten Priorität. Wenn Sie die Priorität für eine einzelne Zuweisung anpassen, werden andere Zuweisungen automatisch neu priorisiert.

    Kopieren Wählen Sie im Menü „Weitere Optionen“ die Option „Kopieren“, um die ausgewählte Zuweisung zu duplizieren.
    Löschen Wählen Sie im Menü „Weitere Optionen“ die Option „Löschen“ aus, um die ausgewählte Zuweisung zu entfernen.
    Detaillierte Informationen zum Hinzufügen von Zuweisungen finden Sie unter Hinzufügen von Zuweisungen und Ausschlüssen zu Anwendungen in der Dokumentation zur Verwaltung von mobilen Anwendungen in Workspace ONE UEM.