Legen Sie die Berechtigungen für Dateitypen fest, indem Sie eine Whitelist oder Blacklist für Unternehmensdateiserverinhalte und verwaltete Inhalte erstellen. Diese Einschränkung verhindert auf der Basis der Dateierweiterung die Anzeige blockierter Dateitypen in der UEM-Konsole oder der Workspace ONE Content-Anwendung und sorgt dafür, dass sie nicht aus Inhalts-Repositorys herunter- bzw. in solche hochgeladen werden können.

Prozedur

  1. Navigieren Sie zu Inhalte > Einstellungen > Erweiterungen > Dateierweiterungen.
  2. Legen Sie Zulässige Dateierweiterungen fest.
    Einstellung Beschreibung
    Whitelist Geben Sie die Dateierweiterungen an, die Sie einschließen möchten. Trennen Sie Erweiterungen mit einer neuen Zeile, einem Komma oder einem Leerzeichen.
    Blacklist Geben Sie die Dateierweiterungen an, die Sie ausschließen möchten. Trennen Sie Erweiterungen mit einem Zeilenumbruch, einem Komma oder einem Leerzeichen.
    Alle Lassen Sie alle Dateitypen zum Hochladen oder Synchronisieren zu.
  3. Wählen Sie Speichern, um die Konfiguration anzuwenden.

Nächste Maßnahme

Sobald die Restriktionen angewendet wurden, sind folgende Antworten zu erwarten.

Antwort Wer Was Wo Repository
Fehlermeldung Administrator Fügt eine eingeschränkte Datei manuell zum Inhalts-Repository hinzu Console Von UEM verwaltet
Interaktion im Hintergrund

Administrator

Synchronisation mit einem Unternehmensdateiserver, der eine eingeschränkte Datei enthält

Console

Unternehmensdateiserver
Interaktion im Hintergrund Endbenutzer Synchronisation mit einem Unternehmensdateiserver, der eine eingeschränkte Datei enthält Gerät (über die Workspace ONE Content-Anwendung) Unternehmensdateiserver