Sie können die Bereitstellung Ihrer Win32-Anwendungen steuern, indem Sie eine einzelne Zuweisung oder mehrere Zuweisungen hinzufügen und die Bereitstellung für Ihre Win32-Anwendungen konfigurieren.

Sie können Bereitstellungen für Ihre Win32-Anwendungen für einen bestimmten Zeitpunkt konfigurieren und Workspace ONE UEM Console die Bereitstellungen ohne weitere Interaktion ausführen lassen. Die Funktion zur flexiblen Bereitstellung befindet sich im Abschnitt Zuweisen der Anwendung und bietet Vorteile für den Zuweisungsprozess.

Voraussetzungen

Falls Sie mehrere Zuweisungen hinzufügen, stellen Sie sicher, dass Sie die Wichtigkeit der Zuweisung priorisieren, indem Sie sie auf der Liste nach oben (wichtig) oder nach unten (weniger wichtig) schieben.

Prozedur

  1. Navigieren Sie zu Ressourcen > Apps > Systemeigen > Intern oder Öffentlich.
  2. Laden Sie eine Anwendung hoch und wählen Sie Speichern und Zuweisen oder wählen Sie die Anwendung und anschließend Zuweisen aus.
  3. Wählen Sie auf dem Tab Zuweisungen die Option Zuweisung hinzufügen aus.
    1. Legen Sie auf dem Tab Verteilung die folgenden Optionen fest:
      Einstellung Beschreibung
      Name Geben Sie den Namen der Zuweisung ein.
      Beschreibung Geben Sie die Beschreibung der Zuweisung ein.
      Zuweisungsgruppen Tippen Sie zur Wahl der Gerätegruppen, die die Zuweisung erhalten sollen, den Namen einer Smartgroup ein.
      Bereitstellung beginnt am Bereitstellung beginnt am ist nur für interne Anwendungen verfügbar. Legen Sie einen Tag des Monats und eine Tageszeit fest, zu der die Bereitstellung gestartet werden soll.

      Ziehen Sie das Datenverkehrsmuster Ihres Netzwerks in Erwägung, wenn Sie ein Anfangsdatum mit genügend Bandbreite für eine erfolgreiche Bereitstellung festlegen.

      Anwendungsbereitstellungsmethode Zeigt an, wie die Anwendung auf Geräte übertragen wird. „Automatisch“ startet die Übertragung über AirWatch Catalog sofort und ohne Benutzerinteraktion. „On-Demand“ überträgt auf Geräte, wenn der Benutzer die Installation aus einem Katalog einleitet.
      Im App-Katalog anzeigen Wählen Sie Anzeigen oder Ausblenden, um eine interne oder öffentliche Anwendung im Katalog anzuzeigen.
      Hinweis: Die Option Anzeigen oder Ausblenden gilt nur für Workspace ONE Catalog und nicht für den älteren VMware AirWatch Catalog.

      Verwenden Sie diese Funktion, um Anwendungen, auf die Benutzer nicht zugreifen sollen, im App-Katalog auszublenden.

      Benachrichtigungen anzeigen Wählen Sie Anzeigen oder Ausblenden aus, damit während der Installation und beim Entfernen von Anwendungen auf Ihren Windows 10-Geräten Benutzerbenachrichtigungen (pro Zuweisung) angezeigt werden.

      Wenn Sie beispielsweise einige Anwendungen wie z. B. Sicherheit, Infrastruktur oder häufig veränderte Apps bereitstellen, möchten Sie unter Umständen verhindern, dass Benachrichtigungen an Ihre Endanwender gesendet werden. Sie können die Installationsbenachrichtigungen für Ihre automatisch bereitgestellten Anwendungen über das Info-Center in Windows und den Installationsmonitor in den Anwendungen Workspace ONE Intelligent Hub und Workspace ONE auf Wunsch ausblenden lassen.

      Aufschub der Installation für Benutzer zulassen Aktivieren Sie diese Einstellung, wenn Sie möchten, dass der Benutzer die Anwendunginstallation zurückstellen kann. Nach Erreichen der angegebenen Anzahl von Rückstellungen wird die App installiert.
      UEM-Benachrichtigungen oder benutzerdefinierte Benachrichtigungen verwenden Geben Sie an, ob die Rückstellungen Benachrichtigungen von Workspace ONE UEM oder Drittanbieter-Optionen verwenden müssen.
      Aufschubintervall des Installationsprogramms

      Geben Sie an, ob der Benutzer den Zeitrahmen für die Verschiebung auswählt oder der Administrator den nächsten Installationsversuch explizit erzwingt.

      Exit-Code für den Aufschub des Installationsprogramms

      Geben Sie den vom Installationsprogramm zurückgegebenen Ganzzahlcode an, um anzuzeigen, ob die Installation der App zurückgestellt wurde. Auf diese Weise kann die App-Installation beim nächsten Installationsintervall ruhend gestellt werden.

    2. Wählen Sie auf dem Tab Restriktion folgende Optionen aus:
      Einstellung Beschreibung
      Anwendung bei Benutzerinstallation auf „MDM-Verwaltet“ setzen Übernehmen Sie die Verwaltung von Anwendungen, die zuvor von Benutzern auf deren Windows-Desktop installiert wurden. Die MDM-Verwaltung erfolgt automatisch unabhängig von der Bereitstellungsmethode der Anwendung und erfordert Datenschutzeinstellungen, um die Erfassung persönlicher Anwendungen zuzulassen. Aktivieren Sie diese Funktion, damit Benutzer die von Apple auf ihren Geräten installierte Version der Anwendung nicht löschen müssen. Workspace ONE UEM verwaltet die Anwendung, ohne die Anwendungskatalogversion auf dem Gerät installieren zu müssen.
      Verwalten des gewünschten Status Standardmäßig ist das Feld Verwalten des gewünschten Status ein schreibgeschütztes Feld und wird nur für Ihre internen Softwareverteilungs-Anwendungen angezeigt. Sie können die Einstellung Verwalten des gewünschten Status unter folgenden Bedingungen aktivieren:
      1. Ihre interne Softwareverteilungsanwendung enthält kein benutzerdefiniertes Skript zur Erkennung von Installationen.
      2. Die Anwendungsbereitstellungsmethode ist auf Autofestgelegt.
      3. MDM-Verwaltung zulassen ist für Ihre Anwendung festgelegt.
    3. Klicken Sie auf Erstellen.