Das VMware Admin Assistant-Tool gibt Administratoren mit dem Munki-Befehlszeilendienstprogramm eine einfache Möglichkeit, die pkginfo-Metadatendateien zu erstellen, die Sie für die Durchsetzung der Softwareverwaltung nutzen müssen.

Voraussetzungen

Workspace ONE UEM erfordert die pkginfo-Metadatendatei mit der Anwendungsdatei, um die Bereitstellung in der UEM-Konsole zu verwalten.

Hinweis: Das VMware Admin Assistant-Tool ist in der UEM-Konsole und auf https://getwsone.com/AdminAssistant/VMwareWorkspace ONE UEMAdminAssistant.dmg verfügbar. Der Admin Assistant wird auch mit einem automatischen Aktualisierungsmechanismus erstellt, der die neueste Version basierend auf der AppCast.XML-Datei aktualisiert, die unter https://getwsone.com/AdminAssistant/VMwareWorkspace ONE UEMAdminAssistant.xml verfügbar ist.

Prozedur

  1. Klicken Sie auf das Admin Assistant-Tool, um es zu öffnen. Im Dialogfeld „Assistant“ werden Sie aufgefordert, die Installationsprogrammdateien der Anwendung hochzuladen, die der Assistant analysieren soll.
  2. Laden Sie eine Anwendungs-Installationsprogrammdatei hoch, indem Sie eine PKG-, DMG-, APP- oder MPKG-Datei ziehen und ablegen oder Ihre lokalen Dateien nach einer Installationsdatei durchsuchen.
    1. Wenn Sie eine Datei ablegen oder auswählen, initiiert das Tool den Vorgang. Bei Bedarf können Sie während dieser Zeit weitere Dateien hinzufügen.
    2. Wenn Sie eine APP-Datei auswählen, erstellt das Tool eine DMG, die die Datei enthält.

Nächste Maßnahme

Nach Abschluss der Analyse werden Sie vom Tool aufgefordert, die analysierten Metadatendateien im Finder aufzudecken. Speichern Sie die Metadatendateien in einem lokalen Ordner, in dem Sie sie während des Software-Bereitstellungsvorgangs problemlos abrufen können.