Sie können mehrere Benutzer und Geräte mit dem Batch-Import in die Konsole importieren. Sie können auch die Seite „Batch-Status“ aufrufen, um den Status eines Batch-Auftrags zu überprüfen. Navigieren Sie zu Benutzerkonten > Benutzer > Batch-Status.

Der Bildschirm „Batch-Status“ zeigt eine Liste aller von Ihnen angeforderten Batch-Importaufträge an, einschließlich des Auftragsstatus.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um den Vorgang des Batch-Imports von Benutzern oder Geräten zu starten.

Prozedur

  1. Navigieren Sie zu Konten > Benutzer > Batch-Status oder Geräte > Lebenszyklus > Registrierungsstatus > Hinzufügen und wählen Sie Batch-Import aus.
  2. Geben Sie grundlegende Informationen ein, einschließlich Batch-Name und Batch-Beschreibung.
  3. Wählen Sie den entsprechenden Batchtyp im Dropdown-Menü Batchtyp aus.
  4. Wählen Sie die Vorlage aus, die am besten zu der Art des von Ihnen geplanten Batch-Imports passt, und laden Sie sie herunter.
    • Geräte auf Blacklist

      Importieren Sie eine Liste bekannter, nicht konformer Geräte nach IMEI, Seriennummer oder UDID. Geräte auf Blacklists sind nicht für die Registrierung zugelassen. Wenn ein Gerät auf einer Blacklist versucht, sich zu registrieren, wird es automatisch blockiert.

    • Geräte auf Whitelist

      Importieren Sie vorab genehmigte Geräte nach IMEI, Seriennummer oder UDID. Verwenden Sie diese Vorlage zum Importieren von bekannten, vertrauenswürdigen Geräten. Die Zuständigkeit und die Gruppen-ID für dieses Gerät wird bei der Registrierung automatisch angewendet.

    • Benutzer und/oder Gerät

      Wählen Sie zwischen einer einfachen und einer erweiterten CSV-Vorlage aus. Eine einfache Vorlage bietet nur die am häufigsten genutzten Optionen, eine erweiterte Vorlage dagegen alle verfügbaren Importoptionen.

    • Organisationsgruppe ändern

      Verschieben Sie die Benutzer in eine andere Organisationsgruppe.

  5. Öffnen Sie die CSV-Datei. Sie können bestätigen, ob die Benutzer Bestandteil der Registrierungsorganisationsgruppe (OG) sind.
    Die CSV-Datei enthält mehrere Spalten, die den Optionen auf der Seite Benutzer hinzufügen/bearbeiten entsprechen. Wenn Sie die CSV-Vorlage öffnen, beachten Sie, dass jede Spalte in der Vorlage Beispieldaten hinzugefügt wurden. Die Beispieldaten werden angezeigt, damit Sie wissen, welche Art von Daten in welchem Format eingegeben werden müssen. Weichen Sie nicht von dem Format ab, das in den Beispieldaten dargestellt wird.
    Hinweis: Eine CSV-Datei (Comma-Separated Values) ist einfach eine Textdatei, deren Erweiterung „TXT“ in „CSV“ geändert wurde. Darin sind tabellarische Daten (Zahlen und Text) als Nur-Text gespeichert. Jede Zeile der Datei ist ein Datensatz mit Daten. Jeder Datensatz besteht aus einem oder mehreren Feldern, die durch Kommas getrennt sind. Die Datei kann mit einem beliebigen Texteditor geöffnet und bearbeitet werden. Sie kann aber auch mit Microsoft Excel geöffnet und bearbeitet werden.
    1. Navigieren Sie zu Gruppen und Einstellungen > Alle Einstellungen > Geräte und Benutzer > Allgemein > Registrierung und wählen Sie die Registerkarte Gruppierung aus.
      Bei verzeichnisbasierter Registrierung muss der Sicherheitstyp für jeden Benutzer Directory sein.
      Falls für den Gruppen-ID-Zuweisungsmodus die Option Standard festgelegt ist, sind die Benutzer Bestandteil der Registrierungsorganisationsgruppe.
  6. Geben Sie ggf. Daten für die Benutzer Ihrer Organisation ein, einschließlich Geräteinformationen, und speichern Sie die Datei.
  7. Kehren Sie zur Seite „Batch-Import“ zurück und wählen Sie Datei auswählen, um die zuvor heruntergeladene und aufgefüllte CSV-Datei zu suchen und hochzuladen.
  8. Wählen Sie Speichern.