Der Typ einer Organisationsgruppe kann die Fähigkeit eines Administrators, bestimmte Einstellungen zu konfigurieren, beeinflussen.

  • Global – Die oberste Organisationsgruppe. Normalerweise ist dieser Gruppe der Name „Global“ und der Typ „Global“ zugewiesen.
    • Bei gehosteten SaaS-Umgebungen ist kein Zugriff auf diese Gruppe möglich.
    • Kunden vor Ort können eine ausführliche Protokollierung auf dieser Ebene aktivieren.
  • Partner – Oberste Organisationsgruppe für Partner (Drittanbieter-Reseller von Workspace ONE UEM).
  • Kunde  – Übergeordnete Organisationsgruppe für die einzelnen Kunden.
    • Die Organisationsgruppe „Kunde“ darf keine untergeordneten/übergeordneten Organisationsgruppen des Typs „Kunde“ haben.
    • Einige Einstellungen können nur bei einer Kundengruppe konfiguriert werden. Diese Einstellungen werden bis zu niedrigeren Organisationen gefiltert. Einige Beispiele für diese Einstellungen sind AutoErmittlungsdiscovery-E-Mail-Domänen, Einstellungen für das Volume Purchase Program, Programmeinstellungen für die Geräteregistrierung (vor AirWatch 8.0) und persönliche Inhalte.
  • Container    – – Der Standardtyp für die Organisationsgruppe.
    • Allen Organisationsgruppen unterhalb einer Organisationsgruppe vom Typ „Kunde“ muss der Typ „Container“ zugewiesen sein. Sie können Container zwischen Partner- und Kundengruppen haben.
  • Potenzieller Neukunde  – – Potenzielle Kunden. Diese Gruppe ähnelt der Organisationsgruppe „Kunde“. Sie bietet möglicherweise weniger Funktionen als eine echte Kundengruppe.

Es sind noch weitere Organisationsgruppentypen wie etwa Abteilung oder Region verfügbar. Sie können aber auch Ihren eigenen Organisationsgruppentyp definieren. Diese Typen müssen keine bestimmten Merkmale aufweisen. Sie funktionieren genau wie der Organisationsgruppentyp „Container“.

Hinzufügen von Geräten auf globaler Ebene

Die globale Organisationsgruppe (OG) ist für die Aufnahme von OGs vom Typ „Kunde“ und anderer Typen konzipiert. Wenn Sie Geräte zur globalen Ebene hinzufügen und die globale Ebene mit Einstellungen für diese Geräte konfigurieren, sind alle untergeordneten Kunden-OGs aufgrund der Funktionsweise der Vererbung ebenfalls davon betroffen. Dies reduziert die Vorteile bezüglich der Mandantenfähigkeit und Vererbung.

Weitere Informationen finden Sie unter Bedenken hinsichtlich der Geräteregistrierung auf globaler Ebene.