Wenn Sie Benutzer in Ihrem Verzeichnisdienst deaktivieren, wirkt sich dies auf das entsprechende Workspace ONE UEM- und Workspace ONE Express-Konto in ähnlicher Weise aus, aber nur wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind.

  • Die Synchronisierung entfernter Benutzer funktioniert nur mit Active Directory.
  • Der Benutzername, den Sie in die Option Benutzernamen binden eingegeben haben, muss über Active Directory-Administratorrechte verfügen.
    • Um diesen Namen zu überprüfen, navigieren Sie zu Gruppen & Einstellungen > Alle Einstellungen > System > Enterprise Integration > Verzeichnisdienste. Suchen Sie dann auf der Registerkarte Server nach dem Textfeld Benutzernamen binden.
    • Workspace ONE Express-Kunden finden das Textfeld Benutzernamen binden auf derselben Server-Registerkarte, indem sie zu Gruppen und Einstellungen navigieren und dann Verzeichnisdienste in der Spalte Name auswählen.
  • Sie können Nichtadministratoren in Active Directory Zugriff auf den Container „Gelöschte Objekte“ gewähren, sofern Sie die im folgenden Microsoft Support-Artikel beschriebenen Schritte ausführen. https://support.microsoft.com/en-in/help/892806/how-to-let-non-administrators-view-the-active-directory-deleted-object.
  • Darüber hinaus muss der Papierkorb mithilfe des Active Directory-Verwaltungscenters aktiviert werden, aber nur dann, wenn Sie Benutzer in AD löschen.
    1. Öffnen Sie das Active Directory-Verwaltungscenter.
    2. Wählen Sie die Domäne aus, und klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf die Domäne.
    3. Wählen Sie Papierkorb aktivieren aus. Nach der Aktivierung kann der Papierkorb nicht deaktiviert werden.