Eine der wichtigsten Überlegungen für BYOD-Endbenutzer ist der Schutz der persönlichen Inhalte auf ihren in Workspace ONE UEM powered by AirWatch verwalteten Geräten. Ihre Organisation muss Mitarbeitern versichern, dass ihre persönlichen Daten nicht der Unternehmensaufsicht unterliegen.

Mit Workspace ONE UEM können Sie den Schutz persönlicher Daten sicherstellen, indem Sie angepasste Datenschutzrichtlinien erstellen, die basierend auf dem Besitzertyp des Geräts keine Erfassung persönlicher Daten vorsehen. Darüber hinaus können Sie granulare Datenschutzeinstellungen definieren, um die Erfassung personenbezogener Informationen zu deaktivieren und bestimmte Remote-Aktionen für mitarbeitereigene Geräte zu verbieten, um den Datenschutz der Mitarbeiter zu gewährleisten.

Informieren Sie Ihre Endanwender bei der Registrierung bei Workspace ONE UEM darüber, wie ihre Daten erfasst und gespeichert werden.

Weitere Informationen darüber, wie VMware die über Workspace ONE UEM erfassten Informationen (z. B. Analysedaten) verarbeitet, finden Sie in der VMware Datenschutzrichtlinie unter https://www.vmware.com/help/privacy.html.

Wichtig: In den einzelnen Ländern und Rechtsprechungen gelten unterschiedliche Bestimmungen für die Erfassung der Daten von Endbenutzern. Ihre Organisation muss die geltenden Gesetze gründlich recherchieren, bevor Sie Ihre BYOD- und Datenschutzrichtlinien konfigurieren.