Sie können die Seite Wipe-Protokolle einsehen und prüfen, wann und aus welchem Grund Geräte gewipt wurden. Nachdem Sie die Informationen geprüft haben, können Sie alle gesperrten Löschungs-Befehle akzeptieren oder ablehnen und das System entsperren, um den Löschungs-Schwellenwertzähler zurückzusetzen.

Ist das System gesperrt, sehen Sie oben auf der Seite ein Banner, das diesen Status anzeigt.

Prozedur

  1. Navigieren Sie zu Geräte > Lebenszyklus > Wipe-Protokoll.
    Der Zugriff auf die Seite Wipe-Protokoll wird durch die Ressource „Bericht – Geräte-Wipe-Protokoll“ verwaltet und steht standardmäßig System-, SaaS- und Workspace ONE UEM Administratoren zur Verfügung. Sie können diese Ressource jeder benutzerdefinierten Administratorrolle über die Seite Administratorrolle erstellen hinzufügen.
  2. Filtern Sie das Wipe-Protokoll anhand der folgenden Parameter.
    • Datumsbereich
    • Wipe-Typ
    • Status
    • Quelle
    • Zuständigkeit
  3. Sehen Sie die Geräteliste ein und bestimmen Sie, ob es sich bei den aufgeführten Geräten um gültige Wipes handelt.
    Geräte, bei denen Aktionen ausstehen, haben den Status „Zurückgehalten“. Geräte, die vor der erreichten Schwellenwertgrenze gewipt wurden, werden als „Verarbeitet“ angezeigt.
    1. Handelt es sich um gültige Wipes, wählen Sie jedes Gerät und dann Wipes zulassen aus der Befehlsliste aus. Der Status wechselt dann zu „Zulässig“.
    2. Handelt es sich nicht um gültige Wipes, wählen Sie jedes Gerät und dann Abgelehnte Wipes aus der Befehlsliste aus. Der Status wechselt dann zu „Abgelehnt“.
  4. Setzen Sie den Schwellenwertzähler des Geräts zurück und lassen Sie Löschungs-Befehle zu, indem Sie System entsperren auswählen.

Nächste Maßnahme

Das System lasst zukünftige automatisierte Wipe-Befehle zu, bis die Schwellenwertgrenze wieder erreicht ist.

Sie können diese Aktion nur in der globalen Organisationsgruppe oder der Organisationsgruppe der Kundenebene ausführen.