Verwenden Sie MEM, um Geräte zu synchronisieren, die einer Organisationsgruppe zugeordnet sind.

Nachdem Sie eine Mobile Email Management-Bereitstellung (MEM) konfiguriert haben, führen die Geräte der zugewiesenen Organisationsgruppe eine Aufwärtssynchronisierung mit MEM durch. Sie können den Status der Geräte und weitere Details auf der Seite E-Mail-Dashboard der Workspace ONE UEM Consoleanzeigen.

Wann die Geräte auf dem Dashboard erscheinen, hängt von den Bereitstellungsmodellen ab, denen die Geräte zugewiesen sind.
  • SEG-Proxy: Geräte, die mit dem SEG-Proxy verwaltet werden, erscheinen erst auf dem Dashboard, wenn der SEG-Proxy das Gerät als verbunden und verwaltet meldet.
  • PowerShell: Geräte, die mit PowerShell verwaltet werden, erscheinen erst auf dem Dashboard, wenn Workspace ONE UEM ein PowerShell cmdlet sendet, um dem Gerät die Verbindung zu E-Mail zu gewähren.
  • Gmail: Geräte, die mit Gmail verwaltet werden, erscheinen auf dem Dashboard, wenn das Workspace ONE UEM-EAS-Profil für das Gerät in der Warteschlange ist.

Auf dem E-Mail-Dashboard wird eine der folgenden Statusmeldungen angezeigt:

  • Verwaltet – Zugewiesen: Registrierte Geräte mit identifizierter memconfigID.
  • Verwaltet – Nicht zugewiesen: Registrierte Geräte, deren memConfigID bis jetzt weder durch Profilzuweisung noch durch AutoErmittlung identifiziert wurde.
  • Nicht verwaltet – Erkannt: Geräte, die noch nicht bei Workspace ONE UEM registriert sind, aber von einer bestimmten MEM-Konfiguration in dieser Organisationsgruppe erkannt wurden.