Die zusätzliche Verwendung von Zertifikaten zu den Standard-Anmeldedaten mit Benutzername und Kennwort bringt bestimmte Vorteile, weil Zertifikate eine stärkere Authentifizierung gegen unerlaubten Zugriff ermöglichen. Sie vermeiden damit auch, dass Endanwender ein Kennwort eingeben oder monatlich erneuern müssen. Sensible E-Mails zwischen Empfängern können über S/MIME verschlüsselt werden oder enthalten einen Identitätsnachweis in Form einer Nachrichtensignatur.

Prozedur

  1. Navigieren Sie zu Geräte > Profile und Ressourcen > Profile.
  2. Wählen Sie Hinzufügen > Profil hinzufügen und anschließend die erforderliche Plattform.
  3. Wählen Sie die Anmeldedaten-Profileinstellungen und konfigurieren Sie diese.
    1. Treffen Sie für Anmeldedatenquelle in der Liste der verfügbaren Quellen Ihre Auswahl.
      • Hochladen – Laden Sie ein Zertifikat hoch und geben Sie einen Namen dafür ein.
      • Festgelegte Zertifizierungsstelle – Wählen Sie die ZS und die Zertifikatvorlage aus dem Dropdown- Menü für Ihre Organisationsgruppe.

        Die Zertifizierungsstellen und die Vorlagen werden für eine Organisationsgruppe unter Geräte > Zertifikate > Zertifizierungsstellen hinzugefügt.

  4. Speichern und veröffentlichen Sie die Einstellungen.