In der Workspace ONE UEM Console werden ein bestimmter Registrierungsstatus und ein bestimmter Token-Status auf der Seite Registrierungsstatus angezeigt, um den Registrierungsfortschritt eines Windows 10-Geräts darzustellen.

Registrierungstyp

Wenn Sie die Registrierungseinstellungen auf der Seite Geräte > Geräteeinstellungen > Geräte und Benutzer > Allgemein > Registrierung betrachten, sehen Sie drei allgemeine Registrierungsszenarien für Windows 10-Geräte.
  • Offene Registrierung

    Ermöglicht die Registrierung jedem Benutzer, der die anderen Registrierungskriterien erfüllt (Authentifizierungsmodus, Einschränkungen usw.).

  • Nur eingetragene Geräte

    Ermöglicht Benutzern die Registrierung mithilfe von Geräten, die Sie oder die Benutzer registriert haben. Bei der Geräteeintragung werden Unternehmensgeräte zur Workspace ONE UEM Console hinzugefügt, bevor diese registriert werden. Diese Matrix gilt für Geräte, die ohne Token eingetragen werden.

  • Registrierungstoken verlangen

    Wenn Sie die Registrierung auf eingetragene Geräte beschränken, können Sie zudem festlegen, dass ein Eintragungs-Token für die Registrierung erforderlich ist. Dadurch wird die Sicherheit erhöht, da bestätigt wird, dass ein bestimmter Benutzer zur Registrierung autorisiert ist.

Gerätetyp

Der Gerätetyp zeigt, wie das Workspace ONE UEM-System den Registrierungsstatus des Geräts verfolgt und anzeigt.
  • Geräte auf der Whitelist – Der Workspace ONE UEM-Administrator fügt eine Liste von Geräten hinzu, die vorab für die Registrierung genehmigt wurden.
  • Geräte auf der Blacklist – Der Workspace ONE UEM-Administrator fügt eine Liste von Geräten hinzu, die nicht für die Registrierung genehmigt wurden.
  • Registrierte Geräte (ohne Attribute) – Der Workspace ONE UEM-Administrator registriert Geräte durch Hinzufügen von Geräteinformationen zur console. Wenn der Administrator keine Geräteattribute eingibt, verwendet das System die Geräteinformationen, einschließlich Benutzer, Plattform, Modell und Besitztyp.
  • Eingetragene Geräte (mit Attributen) – Der Workspace ONE UEM-Administrator registriert Geräte durch Hinzufügen von Geräteattributen zur console. Zu den Geräteattributen gehören UDID, IMEI und Seriennummer.

Registrierungslebenszyklus

Die Geräteregistrierung mit Workspace ONE UEM umfasst drei allgemeine Phasen.
  1. (Optional) Administratoren registrieren Geräte, oder Benutzern registrieren ihre Geräte selbst in Workspace ONE UEM.

    Die Eintragung hilft, die Registrierung einzuschränken.

  2. Gerätebenutzer oder Administratoren registrieren Geräte mit Workspace ONE UEM.
  3. Gerätebenutzer oder Administratoren heben die Registrierung von Geräten mit Workspace ONE UEM auf.

Die Console zeigt festgelegte Status an.

Der Registrierungstyp, der Gerätetyp und die Phase der Registrierung bestimmen den Registrierungsstatus und Token-Status, der für Windows 10-Geräte auf der Seite Geräte > Lebenszyklus > Registrierungsstatus angezeigt wird.
  • Tabelle 1. Offene Registrierung
    Typ Eingetragene Geräte – Registrierungsstatus Eingetragene Geräte – Token-Status Registrierte Geräte – Registrierungsstatus Registrierte Geräte – Token-Status Nicht registrierte Geräte – Registrierungsstatus Nicht registrierte Geräte – Token-Status
    Geräte auf der Whitelist Eingetragen Konform Registriert Konform Nicht registriert Konform
    Geräte auf der Blacklist Nicht zulässig (Blacklist) Nicht konform Nicht anwendbar Nicht anwendbar Nicht anwendbar Nicht anwendbar
    Eingetragenes Gerät ohne Attribute

    Attribute sind Seriennummer, IMEI und UDID.

    Eingetragen Registrierung aktiv Registriert Registrierung aktiv Eingetragen Registrierung aktiv
    Eingetragenes Gerät mit Attributen

    Attribute sind Seriennummer, IMEI und UDID.

    Eingetragen Registrierung aktiv Registriert Registrierung aktiv Eingetragen Registrierung aktiv
  • Tabelle 2. Nur eingetragene Geräte (kein Token)
    Typ Eingetragene Geräte – Registrierungsstatus Eingetragene Geräte – Token-Status Registrierte Geräte – Registrierungsstatus Registrierte Geräte – Token-Status Nicht registrierte Geräte – Registrierungsstatus Nicht registrierte Geräte – Token-Status
    Geräte auf der Whitelist Eingetragen Konform Registriert Konform Nicht registriert Konform
    Geräte auf der Blacklist Nicht zulässig (Blacklist) Nicht konform Nicht anwendbar Nicht anwendbar Nicht anwendbar Nicht anwendbar
    Eingetragenes Gerät ohne Attribute

    Attribute sind Seriennummer, IMEI und UDID.

    Eingetragen Registrierung aktiv Registriert Registrierung aktiv Eingetragen Registrierung aktiv
    Eingetragenes Gerät mit Attributen

    Attribute sind Seriennummer, IMEI und UDID.

    Eingetragen Registrierung aktiv Registriert Abgelaufen Eingetragen Registrierung aktiv
  • Tabelle 3. Eintragungstoken verlangen
    Typ Eingetragene Geräte – Registrierungsstatus Eingetragene Geräte – Token-Status Registrierte Geräte – Registrierungsstatus Registrierte Geräte – Token-Status Nicht registrierte Geräte – Registrierungsstatus Nicht registrierte Geräte – Token-Status
    Eingetragenes Gerät ohne Attribute

    Attribute sind Seriennummer, IMEI und UDID.

    Eingetragen Registrierung aktiv Registriert Nicht anwendbar Nicht registriert Registrierung abgelaufen
    Eingetragenes Gerät mit Attributen

    Attribute sind Seriennummer, IMEI und UDID.

    Eingetragen Registrierung aktiv Registriert Nicht anwendbar Nicht registriert Registrierung abgelaufen