Profile sind die primäre Möglichkeit, Ihre Windows 10-Geräte so zu konfigurieren, dass Sie mit WLAN verbunden sind, ein VPN verwenden, den Zugriff auf die Einstellungen einschränken und mehr. Erfahren Sie, wie Sie Profile konfigurieren, sodass Ihre Windows-Desktopgeräte sicher bleiben.

Übersicht

Sie können Profile als Einstellungen und Regeln betrachten, die Ihnen zusammen mit Konformitätsrichtlinien dabei helfen, betriebliche Regeln und Verfahren durchzusetzen. Sie enthalten Einstellungen, Konfigurationen und Restriktionen, die Sie auf Geräten durchsetzen sollten.

Ein Profil besteht aus den allgemeinen Profileinstellungen und einer spezifischen Nutzlast. Profile funktionieren am besten, wenn sie nur eine einzige Nutzlast enthalten.

Windows Desktop-Profile werden auf Benutzerebene oder Geräteebene auf ein Gerät angewendet. Bei der Erstellung von Windows Desktop-Profilen wählen Sie die Ebene aus, auf die das Profil angewendet werden soll. Einige Profile können nur auf die Benutzerebene oder nur die Geräteebene angewendet werden. Workspace ONE UEM führt Befehle aus, die auf den Gerätekontext angewendet werden. Dies gilt selbst dann, wenn das Gerät keine aktive Anmeldung eines registrierten Benutzers aufweist. Benutzerspezifische Profile erfordern eine aktive Anmeldung eines registrierten Benutzers.