Mit dem System zur Verwaltung von Updates des Betriebssystems können Administratoren auf überwachten iOS-Geräten iOS-Updates blockieren und erzwingen, um eine einheitliche Verwaltung zu gewährleisten und dafür zu sorgen, dass auf allen Geräten dieselbe iOS-Version installiert ist. Durch die Verwaltung des Betriebssystems wird sichergestellt, dass Probleme der Gerätesicherheit mit iOS-Updates der Nebenversion behoben werden und die Geräte immer auf dem neuesten Stand sind.

Die Verwaltung von Updates des Betriebssystems ist eine ideale Lösung für Administratoren, um folgende Aspekte zu gewährleisten:

  • Erkennung von neuen, von Apple veröffentlichten iOS-Updates auf Endbenutzergeräten sperren. Weitere Informationen zur Konfiguration von Restriktionsprofilen zum Blockieren von Endbenutzern finden Sie unter Konfiguration von Restriktionsprofilen.
  • Abrufen von Informationen über aktuelle, für Geräte verfügbare Patches/Updates.
  • Veröffentlichen von iOS-Updates auf Endbenutzergeräten.

Funktionen der Verwaltung von iOS-Updates

Die wichtigsten verfügbaren Funktionen lauten:
  • Update sperren – Konfigurieren Sie das Gerät so, dass es ein Update bis zu 90 Tage ab dem Veröffentlichungsdatum durch Apple nicht erkennt. Weitere Informationen zur Konfiguration von Restriktionsprofilen zum Blockieren von Updates finden Sie unter Konfiguration von Restriktionsprofilen
  • Liste verfügbarer Updates – Listet alle verfügbaren Updates von Apple und die Geräte auf, die für die entsprechenden Updates qualifiziert sind.
  • BS-Updateaktion – Definieren Sie die Aktion zur Aktualisierung des Betriebssystems: nur Download, nur Installation oder sofortiger Download inklusive Installation.
  • Überwachen – Zeigt den Status des Updates eines Betriebssystems auf zugewiesenen Geräten an.