Das zur E-Mail-Synchronisierung auf Mobilgeräten entworfene Industriestandardprotokoll nennt sich Exchange ActiveSync (EAS)). Mit EAS-Profilen können Sie Geräte aus der Ferne konfigurieren, um mit Ihrem Mailserver E-Mails, Kalender und Kontakte zu synchronisieren.

Das EAS-Profil nutzt Informationen von jedem Benutzer, wie beispielsweise Benutzername, E-Mail-Adresse und Kennwort. Integrieren Sie Workspace ONE UEM in die Active Directory-Dienste, so werden diese Benutzerinformationen für den Benutzer automatisch eingetragen. Diese Informationen können unter Verwendung von Suchwerten im EAS-Profil festgelegt werden.

Erstellen eines generischen EAS-Profils für mehrere Benutzer

Bevor Sie ein EAS-Profil erstellen, das es Geräten automatisch ermöglicht, Daten von Ihrem E-Mail-Server abzurufen, müssen Sie zuerst sicherstellen, dass die Kontodatensätze der Benutzer die entsprechenden Informationen enthalten. Für Verzeichnisbenutzer oder Benutzer, die sich mit ihren Verzeichnisanmeldedaten registriert haben (beispielsweise Active Directory), werden diese Informationen automatisch bei der Registrierung ausgefüllt. Diese Informationen sind jedoch bei Standardbenutzern nicht automatisch bekannt und müssen mit einer der folgenden zwei Vorgehensweisen ausgefüllt werden:

  • Sie können jeden Benutzerdatensatz bearbeiten und die Textfelder E-Mail-Adresse und E-Mail-Benutzername ausfüllen.
  • Sie können die Benutzer auffordern,, diese Informationen beim Registrieren einzugeben. Navigieren Sie dazu zu Geräte > Geräteeinstellungen > Allgemein > Registrierung und aktivieren Sie unter dem Tab Optionale Eingabeaufforderung das Kontrollkästchen Eingabeaufforderung für Registrierungs-E-Mail aktivieren.