Geräte-Passcode-Profile sichern iOS-Geräte und ihre Inhalte. Konfigurieren Sie einige Einstellungen im Rahmen einer Kennungsnutzlast, um Gerätekennungen basierend auf den Anforderungen Ihrer Benutzer zu erzwingen.

Prozedur

  1. Navigieren Sie zu Geräte > Profile und Ressourcen > Profile > Hinzufügen. Wählen Sie Apple iOS.
  2. Konfigurieren Sie die Einstellungen des Profils unter Allgemein.
  3. Wählen Sie die Nutzlast Kennung aus der Liste.
  4. Konfigurieren Sie die Kennungseinstellungen wie folgt:
    Einstellung

    Beschreibung

    Kennung auf Gerät verlangen Aktivieren Sie den obligatorischen Kennungssschutz.
    Einfachen Wert zulassen Gestatten Sie dem Endbenutzer, eine einfache numerische Kennung anzuwenden.
    Alphanumerischen Wert verlangen Erlegen Sie dem Endbenutzer eine Beschränkung für die Verwendung von Leerstellen und nicht alphanumerischen Zeichen in der Kennung auf.
    Minimale Kennungslänge Legen Sie die minimal erforderliche Anzahl der Zeichen für die Kennung fest.
    Minimale Anzahl komplexer Zeichen Wählen Sie die Mindestanzahl von komplexen Zeichen (#, $, !, @), die für einen Passcode erforderlich sind.
    Maximales Kennungsalter (Tage) Wählen Sie die maximale Anzahl der Tage, für die die Kennung aktiv sein darf.
    AutoSperre (Min.) Wählen Sie, wie lange das Gerät im Leerlauf sein darf, bevor der Bildschirm automatisch gesperrt wird.
    Kennungsverlauf Wählen Sie die Anzahl der Kennungen, die im Verlauf gespeichert werden und vom Endbenutzer nicht erneut verwendet werden können.
    Toleranzperiode für Gerätesperre (Min.)

    Wählen Sie eine Dauer in Minuten, für die ein Gerät inaktiv sein kann, bevor es vom System gesperrt wird und der Endbenutzer seine Kennung erneut eingeben muss.

    Maximale Anzahl an Fehlversuchen Wählen Sie die maximale Anzahl an fehlgeschlagenen Versuchen. Wenn der Endbenutzer diese Anzahl an falschen Kennungseingaben vornimmt, wird das Gerät automatisch auf Werkseinstellungen zurückgesetzt.
  5. Wählen Sie Speichern und veröffentlichen.