Diese Nutzlast ermöglicht Ihnen die Integration mit einem Web-Inhaltsfilter-Plug-In eines Drittanbieters mit Safari.

Wenn Sie eine spezifische Integration in Inhaltsfilter Forcepoint oder Blue Coat vornehmen möchten, sehen Sie sich die entsprechenden Abschnitte in diesem Leitfaden an.

Prozedur

  1. Wählen Sie Plug-In im Dropdown-Menü Filtertyp, um auszuwählen, auf welche Plug-Ins zugegriffen werden kann. Sie müssen Webkit- oder Socket-Datenverkehrsanforderungen aktivieren, damit die Nutzlast funktioniert.
    Einstellung Beschreibung
    Filtername Geben Sie den Namen des Filters ein, der auf dem Gerät angezeigt wird.
    Bezeichner Geben Sie die Paket-ID des Bezeichners des Plug-Ins an, das einen Filterdienst bereitstellt.
    Dienstadresse Geben Sie den Hostnamen, die IP-Adresse oder die URL für den Dienst ein.
    Organisation Wählen Sie die Organisationszeichenfolge, die für das Plug-In eines Drittanbieters übergeben wird.
    WebKit-Verkehr filtern Wählen Sie die Option, um auszuwählen, ob Webkit-Datenverkehr gefiltert wird.
    Socket-Verkehr filtern

    Wählen Sie diese Option, um auszuwählen, ob Socket-Datenverkehr gefiltert wird.

  2. Konfigurieren Sie die Authentifizierungsdaten wie folgt:
    Einstellung Beschreibung
    Benutzername Verwenden Sie Suchwerte, die die Informationen direkt vom Datensatz des Benutzerkontos beziehen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Workspace ONE UEM-Benutzerkonten über eine bestimmte E-Mail-Adresse und einen bestimmten E-Mail-Benutzernamen verfügen.
    Kennwort Geben Sie das Kennwort für dieses Konto ein.
    Nutzlastzertifikat Wählen Sie das Authentifizierungszertifikat.
  3. Fügen Sie benutzerdefinierte Daten hinzu, die die von Filterdiensten von Drittanbietern verlangten Schlüssel enthalten. Diese Informationen gehen zum Anbieterkonfigurationsverzeichnis.
  4. Wählen Sie Speichern und veröffentlichen.