Die folgenden Profileinstellungen und -optionen gelten für die meisten Plattformen unter Workspace ONE UEM und können als allgemeine Referenz verwendet werden. Einige Plattformen bieten jedoch möglicherweise andere Auswahlmöglichkeiten. Die folgenden Schritte und Einstellungen gelten für alle Profile:

  1. Navigieren Sie zu Ressourcen > Profile und Baselines > Profile > Hinzufügen.

    Sie können aus den folgenden Optionen wählen, um ein Profil hinzuzufügen.

    • Profil hinzufügen – Fügen Sie ein neues Geräteprofil einmalig hinzu.
    • Profil hochladen – Laden Sie ein signiertes Profil auf Ihr Gerät hoch.
    • Batchimport – Importieren Sie neue Geräteprofile massenweise über eine CSV-Datei (Comma-Separated Values). Geben Sie einen eindeutigen Namen und eine Beschreibung ein, um mehrere Profile auf einmal zu gruppieren und zu organisieren.
  2. Wählen Sie Profil hinzufügen.

  3. Wählen Sie die entsprechende Plattform für das bereitzustellende Profil aus.

    Die Nutzlasteinstellungen variieren je nach ausgewählter Plattform.

  4. Vervollständigen Sie die Registerkarte Allgemein, indem Sie folgende Einstellungen bearbeiten:

    Einstellung Beschreibung
    Name Name des Profils, das in der Workspace ONE UEM-Konsole angezeigt werden soll.
    Version Schreibgeschütztes Feld, das die momentane Version des Profils gemäß der Schaltfläche Version hinzufügen berichtet.
    Beschreibung Eine kurze Beschreibung des Profils, die dessen Zweck angibt.
    OEM-Einstellungen (nur Android) Wählen Sie diese Einstellung aus, um Profile für Zebra- und Samsung-Geräte zu konfigurieren. Wenn die Option aktiviert wird, ist für die Profile ein Knox-Symbol zu sehen. Damit wird auf die spezifischen Einstellungen für Knox hingewiesen. Zwei neue Profile werden angezeigt: Datum/Uhrzeit und APN. Diese sind spezifisch für Knox verfügbar. Diese Option wird nur angezeigt, wenn Sie Android-Profile konfigurieren.
    OEM auswählen (nur Android). Wählen Sie Samsung oder Zebra als OEM aus. Diese Option wird nur angezeigt, wenn Sie Android-Profile konfigurieren.
    Bereitstellung Bestimmt, ob die Profile beim Aufheben der Registrierung automatisch entfernt werden (trifft nicht auf Android-Profile zu).
    - Verwaltet – Das Profil wird entfernt.
    - Manuell – Das Profil bleibt installiert, bis es vom Endbenutzer entfernt wird.
    Profilumfang (nur Android oder Windows Rugged Legt fest, wie das Profil verwendet wird. Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus.
    - Produktion – Das Profil wird im Rahmen des Produkt-Provisionings verwendet.
    - Staging – Das Profil wird in Staging-Konfigurationen verwendet.
    - Beides – Das Profil wird sowohl für Staging als auch für Provisioning verwendet.
    Zuweisungstyp Bestimmt, wie das Profil verwendet wird.
    - Automatisch – Das Profil wird für alle Geräte verwendet.
    - Optional – Der Endbenutzer kann das Profil wahlweise über das Self-Service Portal (SSP) installieren. Das Profil kann aber auch für einzelne Geräte nach Ermessen des Administrators bereitgestellt werden.

    Endbenutzer können mithilfe eines Webclips oder einer Lesezeichennutzlast auch Profile installieren, die Webanwendungen repräsentieren. Und wenn Sie die Anzeige der Nutzlast im App-Katalog konfigurieren, können Sie sie über den App-Katalog installieren.
    - Interaktiv – (Gilt nicht für iOS oder Android.) Dieses Profil weist einen eindeutigen Typ auf, den Endbenutzer über das Self-Service Portal installieren. Wenn das Profil installiert ist, interagieren diese speziellen Profiltypen mit externen Systemen, um Daten zu generieren, die an das Gerät gesendet werden sollen. Diese Option ist nur verfügbar, sofern sie unter Gruppen und Einstellungen > Alle Einstellungen > Geräte und Benutzer > Erweiterungen > Profiloptionen aktiviert wurde.
    - Konformität – Das Profil wird durch die Compliance Engine auf das Gerät angewendet, wenn der Benutzer keine Korrekturmaßnahme bezüglich der Konformität seines Geräts vornimmt. Weitere Informationen finden Sie unter Konformitätsprofile.
    Entfernung zulassen (Nur für iOS 7 und darunter) Legt fest, ob der Endbenutzer das Profil entfernen kann.
    - Immer – Der Endbenutzer kann das Profil zu jeder Zeit manuell entfernen.
    - Mit Autorisierung – Der Endbenutzer kann das Profil mit Autorisierung des Administrators entfernen. Durch die Auswahl dieser Option wird ein Textfeld für ein Konto-Kennwort hinzugefügt.
    - Nie – Der Endbenutzer kann das Profil nicht vom Gerät entfernen.
    Verwaltet von Die Organisationsgruppe mit administrativem Zugriff auf das Profil.
    Zugewiesene Gruppen Die Gruppe, der Geräteprofil hinzugefügt werden soll. Enthält eine Option zum Erstellen einer neuen Smartgroup, die mit Spezifikationen für Mindestbetriebssystem, Gerätemodelle, Zuständigkeitskategorien, Organisationsgruppen und mehr konfiguriert werden kann.

    Obwohl „Plattform“ ein Kriterium in einer Smartgroup ist, hat die im Geräteprofil oder in der Konformitätsrichtlinie konfigurierte Plattform immer Vorrang vor der Plattform der Smartgroup. Wird beispielsweise ein Geräteprofil für die iOS-Plattform erstellt, wird dieses Profil nur an iOS-Geräte zugewiesen, auch wenn die Smartgroup Android-Geräte enthält.
    Ausschlüsse Wird Ja ausgewählt, wird ein neues Textfeld Ausgeschlossene Gruppen angezeigt. Mit diesem Textfeld können Sie Gruppen auswählen, die Sie von der Zuweisung dieser Ressource ausschließen möchten.
    Gerätezuweisung anzeigen Nachdem Sie eine Auswahl in Zugewiesene Gruppe getroffen haben, können Sie eine Vorschau einer Liste aller zugewiesenen Geräte anzeigen, wobei die Smartgroup-Zuweisungen und -Ausschlüsse berücksichtigt werden.
    Zusätzliche Zuweisungskriterien Mit diesen Kontrollkästchen können Sie weitere Restriktionen für das Profil festlegen.
    - Nur auf Geräten innerhalb der ausgewählten Bereiche installieren – Geben Sie eine beliebige Adresse auf der Welt und einen Radius in Kilometern oder Meilen ein, um eine „Grenze der Profilinstallation“ festzulegen. Weitere Informationen finden Sie unter Geofence-Bereiche.
    - Planung aktivieren und nur in ausgewählten Zeiträumen installieren – Legen Sie mit einem konfigurierten Zeitplan fest, wann welche Geräte das Profil erhalten. Wird diese Option gewählt, wird das erforderliche Feld Zugewiesene Zeitpläne angezeigt. Weitere Informationen finden Sie unter Zeitplänen.
    Datum der Entfernung Das Datum, an dem das Profil vom Gerät entfernt wird. Dabei ist ein zukünftiges Datum im Format T/M/JJJJ erforderlich.
  5. Konfigurieren Sie eine Nutzlast für die Geräteplattform. Sie können nach einer Nutzlast anhand des Namens suchen, indem Sie Schlüsselwörter in das Textfeld Nutzlast suchen über der Nutzlastauflistung eingeben.

    Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Konfiguration einer bestimmten Nutzlast für eine bestimmte Plattform finden Sie im jeweiligen Leitfaden zur entsprechenden Plattform, der unter docs.vmware.com verfügbar ist.

  6. Wählen Sie Speichern und veröffentlichen.

Übergeordnetes Thema: Geräteprofile

check-circle-line exclamation-circle-line close-line
Scroll to top icon