Um grundlegende und verzeichnisbasierte Administratoren, die in Workspace ONE UEM für die rollenbasierte Zugriffssteuerung (RBAC) verwaltet werden, in Workspace ONE Intelligence hinzuzufügen, konfigurieren Sie die Einstellungen so, dass Administratoren aus Workspace ONE UEM auf Workspace ONE Intelligence zugreifen können.

Dieser Vorgang umfasst Konfigurationen für Workspace ONE UEM und Workspace ONE Intelligence. Fügen Sie Administratoren in Workspace ONE UEM hinzu oder bearbeiten diese und weisen Sie ihnen die Rolle <Intelligence Admin> zu. Anschließend müssen sich neue RBAC-Administratoren bei der Workspace ONE Intelligence-Konsole anmelden, um durch den Benachrichtigungsvorgang Zugriff anfordern Zugriff zu erhalten. Das System sendet Ihnen die entsprechende Anforderung per E-Mail. Mit der E-Mail können Sie Berechtigungen erteilen und RBAC-Konten in Workspace ONE Intelligence konfigurieren.

Prozedur

  1. Fügen Sie in der Workspace ONE UEM Console eine Rolle für Administratoren hinzu, um auf Workspace ONE Intelligence zugreifen zu können.
    1. Wählen Sie die Organisationsgruppe aus.
    2. Öffnen Sie Konten > Administratoren > Rollen > Rolle hinzufügen.
    3. Geben Sie einen Namen und eine Beschreibung ein, damit Sie die Rolle in der Listenansicht finden können.
      Intelligence-Admin: Gewährt Standard-Administratoren Zugriff auf die WS1 Intelligence-Konsole.
    4. Geben Sie im Textfeld Ressourcen durchsuchen Intelligence ein, um die Rolle „Intelligence“ anzuzeigen.
      Diese Rolle befindet sich unter Kategorien > Monitor > Intelligence.
    5. Geben Sie Administratoren die Berechtigungen Lesen und Bearbeiten.
    Die Rolle <Intelligence-Admin> ist jetzt für die Zuweisung zu Administratoren in Workspace ONE UEM verfügbar.
  2. Fügen Sie in der Workspace ONE UEM Console Administratoren hinzu und weisen Sie ihnen die Rolle Intelligence zu.
    1. Öffnen Sie Konten > Administratoren > Listenansicht > Hinzufügen > Administrator hinzufügen.
    2. Wählen Sie auf der Registerkarte Standard für die Einstellung Benutzertyp entweder Standard oder Verzeichnis.
      • Standard
        • Geben Sie die erforderlichen Einstellungen auf der Registerkarte Standard ein, einschließlich Benutzername, Kennwort, Vorname und Nachname.
        • Sie können die 2-Faktor-Authentifizierung aktivieren, bei der Sie zwischen E-Mail und SMS als Übermittlungsmethode und die Ablaufzeit für Token in Minuten wählen.
        • Sie können auch zwischen „Keine“, „E-Mail“ und „SMS“ als Option für die Benachrichtigung wählen. Administratoren erhalten eine automatisch generierte Antwort.
      • Verzeichnis

        Geben Sie die Domäne und den Benutzernamen für die Verzeichnisdaten des Administrators ein.

    3. Wählen Sie die Registerkarte Rollen und dann die Organisationsgruppe aus. Geben Sie die zuvor hinzugefügte Rolle <Intelligence-Admin> ein.
  3. Administratoren können sich bei Workspace ONE Intelligence anmelden und den Vorgang Zugriff anfordern abschließen.

    Wenn Sie auf der Seite Beschränkter Zugriff die Schaltfläche Zugriff anfordern auswählen, sendet das System eine E-Mail-Benachrichtigung an zehn aktive Administratoren, die in der Konsole über die Rolle Administrator verfügen, um den Eintrag zu genehmigen.

    Wenn Benutzer bereits den Zugriff angefordert haben und Zugriff anfordern auswählen, werden sie von der Konsole zur Eingabe Ihrer vorherigen Anforderung aufgefordert, lässt sie aber auch eine andere Anforderung senden.

  4. Überprüfen Sie Ihre E-Mail auf Benachrichtigungen mit dem Inhalt Anforderung auf Administratorzugriff.
    Sie können die Schaltfläche Benutzer verwalten verwenden, um zur Workspace ONE Intelligence Konsole zu navigieren.
  5. Gewähren Sie in Workspace ONE Intelligence den Zugriff und konfigurieren Sie Administratorberechtigungen.
    1. Öffnen Sie Einstellungen > Administratoren > Admin [Registerkarte], wählen Sie den Administrator in der Liste aus und wählen Sie dann Bearbeiten.
    2. Wählen Sie die entsprechenden Berechtigungen aus und speichern Sie das Administratorkonto.
    Workspace ONE UEM-Administratoren können jetzt auf Workspace ONE Intelligence zugreifen.