Sie können die Web-Anwendungen Ihrer Organisation zu Ihrem Katalog hinzufügen und diese Anwendungen für Ihre Benutzer und Gruppen zugänglich machen.

Sie können Web-Anwendungen direkt auf der Seite „Katalog“ der Verwaltungskonsole in den Katalog aufnehmen. Wenn Sie auf der Seite „Katalog“ auf eine Web-Anwendung klicken, werden Informationen zur Anwendung angezeigt. Sie können die Web-Anwendung von der angezeigten Seite aus konfigurieren, zum Beispiel durch Angabe der entsprechenden SAML-Attribute, um Single Sign On zwischen VMware Identity Manager und der Ziel-Web-Anwendung zu konfigurieren. Wenn die Web-Anwendung konfiguriert ist, können Sie dann Benutzern und Gruppen die Berechtigung für diese Web-Anwendung erteilen.

Wenn Sie einen Eintrag für eine Web-Anwendung zum Katalog hinzufügen, erstellen Sie einen Anwendungsdatensatz und konfigurieren die Adresse der Web-Anwendung. Der VMware Identity Manager-Dienst verwendet den Anwendungsdatensatz als Vorlage für die Einrichtung einer sicheren Verbindung mit der Web-Anwendung.

Sie können Anwendungsdatensätze von Web-Anwendungen mit den folgenden Methoden auf der Registerkarte „Katalog“ zu Ihrem Katalog hinzufügen.

Methode

Beschreibung

Aus dem Cloud-Anwendungskatalog

Häufig verwendete Arten von Web-Anwendungen des Unternehmens werden im Cloud-Anwendungskatalog aufgelistet. Diese Verbundanwendungen sind teilweise konfiguriert. Sie müssen die restlichen Daten im Formular des Anwendungsdatensatzes ausfüllen.

Neue erstellen

Sie können zu Ihrem Katalog Web-Anwendungen hinzufügen, die im Cloud-Anwendungskatalog nicht vorhanden sind. Nicht-Verbundanwendungen werden als neue Anwendungen erstellt. Die Anwendungsdatensätze für diese Web-Anwendungen sind generischer als die von Anwendungen aus dem Cloud-Anwendungskatalog. Sie geben die Beschreibung und Konfigurationsinformationen der Anwendung ein, um den Anwendungsdatensatz zu erstellen.

Eine ZIP- oder JAR-Datei importieren

Sie können eine Web-Anwendung importieren, die Sie zuvor im Dienst konfiguriert haben. Sie haben die Möglichkeit, mit dieser Methode eine Bereitstellung von einem Einstufungs- in ein Produktionssystem zu überführen. Exportieren Sie in solch einer Situation eine Web-Anwendung von der Einstufungsbereitstellung als ZIP-Datei. Importieren Sie dann die ZIP-Datei in die Produktionsbereitstellung.

Nachdem Sie Web-Anwendungen zum Katalog hinzugefügt haben, können Sie Berechtigungen, Zugriffsrichtlinien, Lizenz- und Bereitstellungsinformationen konfigurieren.