Sie können den Workspace ONE Intelligence Connector in Hochverfügbarkeitsbereitstellungen (High Availability, HA) und für die Notfallwiederherstellung verwenden. Für HA benötigen Sie mindestens zwei Connectors, die Sie für den kontinuierlichen Zugriff einrichten müssen. Für die Notfallwiederherstellung müssen Sie mindestens zwei Connectors innerhalb jeder Wiederherstellungs-Site festlegen, damit Sie Ihre Arbeit wieder aufnehmen können, wenn bei der Workspace ONE-Bereitstellung etwas passiert.

Hochverfügbarkeit

Beispiel für Hochverfügbarkeit

Verwenden Sie Workspace ONE UEM 1907 oder höher, damit die Hochverfügbarkeit beim Workspace ONE Intelligence Connector funktioniert.

Allgemeine Einrichtung der Hochverfügbarkeit

Installieren und aktivieren Sie mindestens zwei Workspace ONE Intelligence Connector für eine einzelne Workspace ONE Intelligence-Umgebung. Konfigurieren Sie die Verbindung zwischen dem Workspace ONE Intelligence Connector und dem Workspace ONE UEM-Datenbankserver.

Wenn Sie für die Workspace ONE UEM-Datenbank Hochverfügbarkeit konfigurieren, konfigurieren Sie den Workspace ONE Intelligence Connector, um eine Verbindung mit dem SQL Server Always ON Listener herzustellen.

Obwohl alle Workspace ONE Intelligence-Connector überwachen, ist nur einer aktiv und überträgt Daten aus der Datenbank an Workspace ONE Intelligence. Wenn der aktive Workspace ONE Intelligence Connector ausfällt, wird einer der anderen Connectors aktiviert und überträgt die Daten an Intelligence.

Suche nach dem aktiven Workspace ONE Intelligence Connector

Sie finden den aktiven Workspace ONE Intelligence Connector in einer Hochverfügbarkeitsbereitstellung in der Workspace ONE Intelligence-Konsole unter Berichte > Synchronisierungsstatus > Workspace ONE Intelligence Connector-Server > Servername.

Notfallwiederherstellung

Beispiel für die Notfallwiederherstellung

Verwenden Sie Workspace ONE UEM 1907 oder höher, damit die Notfallwiederherstellung mit dem Workspace ONE Intelligence Connector funktioniert.

Allgemeine Einrichtung der Notfallwiederherstellung

Installieren Sie an jedem Notfallwiederherstellungsort mindestens zwei Workspace ONE Intelligence Connectors. Je nach ihrer Notfallwiederherstellungsstrategie können Sie alle Connectors auf allen Sites aktivieren oder auf den passiven Sites deaktiviert lassen, bis ein Vorfall eintritt. Wenn ein Notfallwiederherstellungsort aktiv wird, wird einer der Workspace ONE Intelligence Connectors aktiv und beginnt damit, Daten vom Workspace ONE UEM-Datenbankserver in Workspace ONE Intelligence zu ziehen. Wenn der aktive Connector ausfällt, bleibt der andere Connector verfügbar, um Daten zu übertragen.

Hinweis: Wenn Ihre Notfallwiederherstellungsstrategie nicht ständig von einem Wiederherstellungsserver-Cluster überwacht wird, stellt der Workspace ONE Intelligence Connector während eines Ereignisses trotzdem eine Verbindung mit dem Cluster her. Er kann jedoch kein umfassendes Notfallwiederherstellungsszenario unterstützen, da der Cluster möglicherweise nicht überwachte Daten verpasst hat.

Suche nach dem aktiven Workspace ONE Intelligence Connector

Sie finden den aktiven Workspace ONE Intelligence Connector in einer Notfallwiederherstellungsbereitstellung in der Workspace ONE Intelligence-Konsole unter Berichte > Synchronisierungsstatus > Workspace ONE Intelligence Connector-Server > Servername.

check-circle-line exclamation-circle-line close-line
Scroll to top icon