Sie konfigurieren die Workspace ONE Access-Einstellungen in der Workspace ONE UEM Console zum Herstellen einer Verbindung zwischen Ihrer Organisationsgruppeninstanz des Workspace ONE UEM-Verzeichnisses und Workspace ONE Access. Diese Verbindung wird zur Synchronisierung von Benutzern und Gruppen mit einem im Workspace ONE Access-Dienst erstellten Verzeichnis verwendet.

Benutzer und Gruppen werden anfänglich manuell mit dem Workspace ONE Access-Verzeichnis synchronisiert. Der Workspace ONE UEM-Synchronisierungszeitplan legt fest, wann Benutzer und Gruppen mit dem Workspace ONE Access-Verzeichnis synchronisiert werden.

Wenn ein Benutzer oder eine Gruppe auf dem Workspace ONE UEM-Server hinzugefügt oder gelöscht wird, wird dies sofort in dem Workspace ONE Access-Dienst übernommen.

Voraussetzungen

Prozedur

  1. Wählen Sie in der Workspace ONE UEM Console auf der Seite „Gruppen und Einstellungen“, „Alle Einstellungen“ die Option „Global“ > „Organisationsgruppe auf Kundenebene“ aus und navigieren Sie zu System > Enterprise Integration >Workspace ONE Access.
  2. Klicken Sie im Abschnitt „Server“ auf Konfigurieren.
    Hinweis: Die Schaltfläche „Konfigurieren“ ist nur dann verfügbar, wenn der Verzeichnisdienst für dieselbe Organisations- bzw. Unternehmensgruppe ebenfalls konfiguriert sind. Wenn die Schaltfläche „Konfigurieren“ nicht angezeigt wird, befinden Sie sich nicht in der richtigen Organisationsgruppe. Sie können die Organisationsgruppe über das Dropdown-Menü „Global“ wechseln.
  3. Geben Sie die Workspace ONE Access-Einstellungen ein.
    Option Beschreibung
    URL Geben Sie Ihre Mandanten-VMware-URL ein. Beispiel: https://myco.identitymanager.com.
    Administratorbenutzername Geben Sie den Benutzernamen des lokalen Workspace ONE Access-Admins ein.
    Administratorkennwort Geben Sie das Kennwort des lokalen Workspace ONE Access-Admin-Benutzers ein.
  4. Klicken Sie auf Weiter.
  5. Aktivieren Sie die benutzerdefinierte Zuordnung, um die Benutzerattribut-Zuordnung von Workspace ONE UEM zum Workspace ONE Access-Dienst zu konfigurieren.
  6. Klicken Sie auf Verbindung testen, um sicherzustellen, dass die Einstellungen korrekt sind.
  7. Klicken Sie auf Jetzt synchronisieren, um alle Benutzer und Gruppen manuell mit dem Workspace ONE Access-Dienst zu synchronisieren.
    Hinweis: Um das System nicht zu stark zu belasten, kann eine manuelle Synchronisierung erst wieder vier Stunden nach der letzten Synchronisierung durchgeführt werden.

Ergebnisse

Ein Verzeichnis wird in dem Workspace ONE Access-Dienst erstellt und die Workspace ONE UEM-Benutzer und -Gruppen werden in einem Verzeichnis in Workspace ONE Access synchronisiert.

Nächste Maßnahme

Überprüfen Sie auf der Registerkarte „Benutzer und Gruppen“ in der Workspace ONE Access-Konsole, ob die Benutzer- und Gruppennamen synchronisiert wurden.