Wenn Workspace ONE Access- und Workspace ONE UEM-Dienste integriert sind, werden UEM-Benutzerkonten von der UEM Console mit der Workspace ONE Access-Konsole synchronisiert, um Workspace ONE UEM-Benutzern den Single Sign-On-Zugriff auf die Intelligent Hub-App und ihre App-Ressourcen ohne erneute Authentifizierung zu ermöglichen.

In der Workspace ONE UEM Console können Sie entweder einen Active Directory-basierten Kontozugriff auf Benutzerkonten einrichten oder grundlegende Benutzerkonten erstellen, die nicht in Ihren Verzeichnisdienst integriert sind. Wenn Sie in den Workspace ONE Access-Dienst integrieren, wählen Sie den Typ der Benutzerkonten aus, die mit dem Workspace ONE Access-Dienst synchronisiert werden sollen.

In der Workspace ONE Access-Konsole erstellen Sie ein Verzeichnis und geben die Verbindungsdetails an. Dies beinhaltet die folgenden Aufgaben:

  • Die Auswahl der Benutzerattribute, die Sie verwenden möchten, und die Zuordnung dieser Attribute zu den Attributen, die in unserem Unternehmensverzeichnis verwendet werden.
  • Geben Sie die zu synchronisierenden Benutzer und Gruppen an.
  • Die Benutzer und Gruppen werden mit dem Verzeichnis synchronisiert.

Detaillierte Informationen zur Konfiguration eines Verzeichnisses im Workspace ONE Access-Dienst finden Sie im Handbuch Verzeichnisintegration mit Workspace ONE Access auf der Dokumentationsseite zu VMware Workspace ONE Access.

Darüber hinaus können Sie auch externe Identitätsanbieter wie Okta und Ping verwenden, um die Single Sign-On-Authentifizierung für die Intelligent Hub-App bereitzustellen. Weitere Informationen finden Sie unter Externe Identitätsanbieter als Anwendungsquelle.