Um Single Sign-On zu ermöglichen, wenn Benutzer von der Intelligent Hub-App oder über ihr Benutzerportal auf Apps zugreifen, wird die Standardzugriffsrichtlinie mit Regeln für jeden Gerätetyp konfiguriert, der in Ihrer Android-, iOS- und macOS-Umgebung verwendet wird.

Jedes Gerät ist für Single Sign-On mithilfe der speziellen Authentifizierungsmethode für dieses Gerät aktiviert. Die Geräte-Compliance wird mit der Geräteauthentifizierungsmethode gekoppelt, um die Integrität des verwalteten Geräts zu messen. Dies führt je nach den für Workspace ONE UEM definierten Kriterien zu einem erfolgreichen oder nicht erfolgreichen Ergebnis.

Für jede Regel lautet die Fallback-Methode Kennwort. Diese Installationsart bietet die beste Erfahrung beim Verwalten von Geräten und bietet gleichzeitig eine manuelle Anmeldungsoption für nicht verwaltete Geräte.

Erstellen Sie auf der Registerkarte „Identitäts- und Zugriffsmanagement“ der Workspace ONE Access-Konsole eine Regel für jeden Gerätetyp, die für den Zugriff auf Workspace ONE verwendet werden kann.

Dieses Beispiel bezieht sich auf die Regel für den Zugriff aus dem Gerätetyp iOS.

  • Bei dem Netzwerkbereich handelt es sich um ALLE BEREICHE.
  • Benutzer können auf den Inhalt von iOS zugreifen.
  • Der Regel werden keine Richtlinienregeln hinzugefügt. Alle Benutzer werden unterstützt.
  • Konfigurieren Sie alle unterstützten Authentifizierungsmethoden.
    • Authentifizieren Sie sich mit Mobile SSO (für iOS) und Geräte-Compliance (mit AirWatch).
  • Erneute Authentifizierung der Sitzung nach 8 Stunden.