Als Organisationsbesitzer können Sie Ihre erworbenen vRealize Cloud Universal-Abonnements für andere Organisationen freigeben.

Die Organisation, in der die Abonnements erworben werden, wird als primäre Organisation betrachtet, während die Organisation, für die die Abonnements freigegeben werden, als sekundäre Organisation betrachtet wird. Alle in der primären Organisation per Onboarding eingebundenen Abonnements werden für die sekundäre Organisation freigegeben. Die sekundäre Organisation kann keine neuen Abonnements einbinden, während sie Abonnements gemeinsam mit der primären Organisation nutzt.

In regelmäßigen Abständen wird der Gesamtverbrauch der primären und sekundären Organisation je nach Nutzung in der primären Organisation abgerechnet. Wenn Sie Abonnements gemeinsam nutzen und ein neues Abonnement in der primären Organisation erworben haben, wird dieses Abonnement automatisch für die sekundäre Organisation freigegeben. Informationen zur Abonnementnutzung gemeinsam genutzter Abonnements finden Sie auf der Registerkarte Aggregieren der Seite Cloud Universal der primären Organisation.

Voraussetzungen

  • Nur CPU-basierte vRealize Cloud Universal-Abonnements können für andere Organisationen freigegeben werden. Weitere Informationen zu den verschiedenen Abonnementtypen finden Sie unter Erste Schritte mit vRealize Cloud Universal.
  • Vergewissern Sie sich, dass Sie vRealize Cloud Universal-Abonnements als Organisationsbesitzer erworben haben.
  • Vergewissern Sie sich, dass die sekundäre Organisation, für die Sie Ihre Abonnements freigeben möchten, keine aktiven Abonnements hat und keine Abonnements mit einer anderen primären Organisation gemeinsam nutzt.
  • Die sekundäre Organisation muss über ein gültiges VMware-Abrechnungskonto verfügen. Das Abrechnungskonto kann aus der sekundären Organisation entfernt werden, nachdem die Abonnements freigegeben wurden.
  • In der sekundären Organisation müssen die vRealize Operations Cloud- und vRealize Log Insight Cloud-Dienste in der ausgewählten Region registriert sein.
    Hinweis: Es ist empfehlenswert, jedoch nicht obligatorisch, dass für die sekundäre Organisation auch Cloud Assembly und vRealize Network Insight in der ausgewählten Region registriert sind. Die sekundäre Organisation, die diese beiden Dienste nicht registriert hat, verhindert den Freigabevorgang nicht.

Prozedur

  1. Melden Sie sich bei vRealize Cloud Subscription Manager an und klicken Sie dann auf Abonnements.
  2. Klicken Sie auf vRealize Cloud-Abonnements freigeben.
  3. Wählen Sie die sekundäre Organisation aus, für die Sie Ihre Abonnements freigeben möchten, und klicken Sie auf Bestätigen.
    Sie erhalten eine Meldung, die bestätigt, dass die Abonnements erfolgreich für die ausgewählte Organisation freigegeben wurden.

Ergebnisse

Sie können die Liste und den Status der gemeinsam genutzten Abonnements auf der Seite Abonnements der primären Organisation anzeigen. Alle Abonnementfreigabe-Anforderungen, die in 24 Stunden nicht abgeschlossen sind, werden mit dem Status Warnung gekennzeichnet. Wenden Sie sich für alle Abonnementfreigabe-Anforderungen, die in diesem Zeitraum nicht abgeschlossen sind, an VMware Support. Sie können die Details der gemeinsam genutzten Abonnements auch auf der Seite Abonnements der sekundären Organisation anzeigen.

Lokale vRealize Cloud Universal-Lizenzen können nur mit der primären Organisation verbunden werden. Beim Freigeben eines Abonnements für eine sekundäre Organisation wird keine neue Lizenz generiert. Das Hochladen von Nutzungsdaten für lokale Lizenzen muss in der primären Organisation erfolgen.