Sie können Cisco Nexus-Switches als Datenquelle in vRealize Network Insight Cloud hinzufügen.

Hinweis: Wenn Sie ein Nexus-Gerät mit mehreren Virtual Device Contexts (VDC) konfiguriert haben, müssen Sie die mit dem VDC verknüpfte IP-Adresse einzeln als separate Datenquellen angeben.

Voraussetzungen

Prozedur

  1. Klicken Sie auf der Seite Einstellungen auf Konten und Datenquellen.
  2. Klicken Sie auf Quelle hinzufügen.
  3. Klicken Sie unter Router und Switches auf den hinzuzufügenden Cisco Nexus-Switch und geben Sie die erforderlichen Informationen an.
    Option Aktion
    Collector-VM Wählen Sie eine Collector-VM aus dem Dropdown-Menü aus.
    IP-Adresse/FQDN Geben Sie die IP-Adresse oder die FQDN-Details ein.
    Benutzername Geben Sie einen Benutzernamen ein.
    Kennwort Geben Sie das Kennwort ein.
    Hinweis: Informationen zu den unterstützten Produkten und Versionen finden Sie unter Unterstützte Produkte und Versionen.
  4. Definieren Sie das Abrufintervall für die Konfigurationsdatenerfassung. Sie können für das Abrufintervall einen Zeitraum von 10 Minuten bis 7 Tage festlegen.
    • Voreingestellt: Wählen Sie die Zeit für das Intervall anhand der vordefinierten Zeit aus.
    • Benutzerdefiniertes Intervall: Legen Sie einen Wert fest und wählen Sie Minuten, Stunden und Tage aus.
  5. Geben Sie im Textfeld Spitzname einen Spitznamen ein.
  6. (Optional) Im Textfeld Notizen können Sie bei Bedarf eine Notiz hinzufügen.
  7. Klicken Sie auf Absenden.