In einer Cross-vCenter NSX-Umgebung können Sie mehrere vCenter-Server einrichten, die jeweils an ihrem eigenen NSX Manager gekoppelt werden müssen.

Einem NSX Manager wird die Rolle des primären NSX Manager zugewiesen, den übrigen wird die Rolle von sekundären NSX Managern zugewiesen. Der primäre NSX Manager wird verwendet, um einen universellen Controller-Cluster bereitzustellen, der die Steuerungsebene für die Cross-vCenter NSX-Umgebung bereitstellt. Die sekundären NSX Manager verfügen nicht über eigene Controller-Cluster. Der primäre NSX Manager kann globale Objekte wie globale logische Switches erstellen. Diese Objekte werden durch den globalen NSX-Synchronisierungsdienst mit den sekundären NSX Managern synchronisiert. Sie können diese Objekte in den sekundären NSX Managern anzeigen, sie jedoch nicht dort bearbeiten. Zur Verwaltung globaler Objekte müssen Sie den primären NSX Manager verwenden. Der primäre NSX Manager kann dazu verwendet werden, jeden sekundären NSX Manager in der Umgebung zu konfigurieren.

Folgende globale Objekte werden unterstützt:
  • Globaler LDR,
  • Globale Transportzone,
  • Globaler logischer Switch,
  • Globale Firewallregel,
  • Globale Sicherheitsgruppe,
  • Globale IPSets,
  • Globaler Dienst,
  • Globale Dienstgruppen,
  • Globaler Segmentbereich.