Auf der Seite „Virtueller Server“ werden die Metriken zum virtuellen Server und die Problem- und Änderungswarnungen angezeigt.

Sie sehen die folgenden Informationen:

  • Die Liste aller Poolmitglieder im virtuellen Server und dessen Details sowie eine Warnung für jedes Problem.
  • Die Liste der virtuellen Maschinen
  • Die Liste der physischen Server
  • Die Liste der Problemwarnungen, die dem virtuellen Server zugeordnet sind.
  • Die Liste der Metriken, die sich auf den virtuellen Server beziehen, z. B.:
    • Verbindungen (Anzahl, Dauer)
    • Netzwerkmetriken (Pakete und empfangene oder gesendete Byte)
    • CPU-Auslastung

    Eine Liste der unterstützten Metriken für den NSX-V-Lastausgleichsdienst finden Sie unter Unterstützte NSX-V-Metriken.

  • Die Top-Flows für die vom virtuellen Server verwendeten Poolmitglieder
    Hinweis: Für NSX-V-Lastausgleichsdienste werden die Flow-Informationen nicht erfasst.
  • Die Eigenschaften des virtuellen Servers, darunter Informationen zur IP-Adresse des Lastausgleichsdiensts, zum Netzwerkdatenverkehr und zum Dienstport.

Um die dem Lastausgleichsdienst zugeordnete Pfadtopologie anzuzeigen, können Sie die folgende Abfrage verwenden:

Name der Client-VM to IP des virtuellen Servers.

Wenn mehrere virtuelle Server auf verschiedenen Dienstports vorhanden sind, wird die Liste im Abschnitt Ziel-VM auswählen angezeigt. Um den Pfad von der VM zum virtuellen Server anzuzeigen, können Sie einen Server aus der Liste auswählen und auf Pfad anzeigen klicken.

Um einen Satz von VMs im Fenster „Virtueller Server“ anzuzeigen, können Sie auf den virtuellen Server in der VM-Pfadtopologie klicken und auf Pfad anzeigen klicken, um den Pfad vom virtuellen Server zur ausgewählten VM anzuzeigen.