Um die NetFlow-Informationen an den NetFlow-Collector von vRealize Network Insight zu senden, konfigurieren Sie das physische Gerät manuell. Im Folgenden finden Sie die Schritte für die Konfiguration in den meisten physischen Geräten:
  1. Erstellen Sie einen Flow-Datensatz.
    Die erforderlichen Felder für einen Flow-Datensatz lauten wie folgt:
    • Markieren Sie die folgenden Felder als Match.
      • ipv4 protocol

      • ipv4 source address

      • ipv4 destination address

      • transport source-port

      • transport destination-port

      • interface input

    • Markieren Sie die folgenden Felder als Collect.
      • direction

      • counter bytes

      • counter packets

      • timestamp sys-uptime first

      • timestamp sys-uptime last

    • Markieren Sie das folgende Feld als Match oder Collect. Ist dies nicht der Fall, überspringen Sie sie.
      • transport tcp flags
  2. Erstellen Sie einen Flow-Exporter.
    • Geben Sie die vRealize Network Insight-NetFlow- Collector-IP und Port 2055 an.
  3. Konfigurieren Sie den Flow-Cache wie folgt:
    • Aktive Zeitüberschreitung: 30 Sekunden
    • Inaktive Zeitüberschreitung: 60 Sekunden
  4. Erstellen Sie die Flow-Überwachung unter Verwendung des erstellten Flow-Datensatzes und des Flow-Exporters.
  5. Konfigurieren Sie die Überwachung auf jeder Schnittstelle.

Voraussetzungen

Beispiel

Die Beispielschritte zum Konfigurieren der physischen Geräte werden in den folgenden Abschnitten bereitgestellt:
Hinweis: Die Schritte können von Version zu Version und Gerät zu Gerät variieren.