Sie können vRealize Network Insight mithilfe des nativen vSphere Windows-Clients bereitstellen.

Prozedur

  1. Klicken Sie auf Datei > OVF-Vorlage bereitstellen.
  2. Geben Sie die URL zum Herunterladen und Installieren des OVA-Pakets aus dem Internet ein oder wählen Sie den Quellspeicherort des OVA-Pakets in Ihrem Computer aus.
  3. Klicken Sie auf Weiter und überprüfen Sie die Details der OVF-Vorlage.
  4. Lesen Sie die Endbenutzer-Lizenzvereinbarung und klicken Sie auf Akzeptieren.
  5. Geben Sie einen Namen und einen Speicherort für die bereitgestellte Vorlage an. Klicken Sie auf Weiter.
  6. Wählen Sie die Bereitstellungskonfiguration aus.
  7. Wählen Sie einen Host/Cluster aus, auf dem die bereitgestellte Vorlage ausgeführt werden soll.
  8. Wählen Sie den Ressourcenpool aus, in dem Sie die Vorlage bereitstellen möchten.
  9. Wählen Sie den Zielspeicher für die VM-Dateien aus. Klicken Sie auf Weiter.
  10. Geben Sie das Format an, in dem Sie die virtuellen Festplatten speichern möchten. Wählen Sie Thin Provisioning als das Format der virtuellen Festplatte aus. Klicken Sie auf Weiter.
  11. Geben Sie das Netzwerk an, das von der bereitgestellten Vorlage verwendet werden soll. Ordnen Sie das Netzwerk von dem OVA-Paket zu Ihrer Bestandsliste zu.
  12. Passen Sie die Vorlage für die Bereitstellung an. Geben Sie den gemeinsamen geheimen Schlüssel an, der auf der Onboarding-Seite generiert wurde. Sie müssen die Appliance mithilfe der VM-Konsole manuell konfigurieren. Klicken Sie auf Weiter.
  13. Überprüfen Sie alle Konfigurationsdaten. Aktivieren Sie Nach der Bereitstellung einschalten. Klicken Sie auf Beenden.
  14. Befolgen Sie die Schritte unter Vergrößern der Brick-Größe Ihres Setups, um die Systemempfehlungen und -anforderungen zu erfüllen.
  15. Sobald die Collector-OVA installiert ist, starten Sie die VM und dann die Konsole.
  16. Melden Sie sich mit den Konsolenanmeldedaten an, die auf dem Bildschirm angezeigt werden, und führen Sie den setup-Befehl aus.
  17. Erstellen Sie das Kennwort für die support-Anmeldung und ändern Sie das Kennwort für den consoleuser.
    Hinweis:
    • Ihr Kennwort muss mindestens 6 Zeichen lang sein. Ein einzelnes Anführungszeichen (') ist nicht zulässig.
    • Sie müssen die Kennwörter für support und consoleuser in regelmäßigen Abständen ändern, um Ihre Organisationsrichtlinie einzuhalten.
  18. Geben Sie die folgenden Details ein, um das Netzwerk zu konfigurieren:
    1. IPv4-Adresse: Zweite reservierte statische IP-Adresse
    2. Netzmaske: Subnetzmaske für die obige statische IP-Adresse
    3. Standard-Gateway: Standard-Gateway Ihres Netzwerks
    4. DNS: DNS-Server Ihrer Umgebung
      Hinweis: Stellen Sie für mehrere DNS-Server sicher, dass sie durch Leerzeichen getrennt sind.
    5. Domänensuchliste: die Domäne, die für dns lookup angehängt werden muss.
    6. Geben Sie y ein, um die Konfiguration zu speichern.
  19. Geben Sie den NTP-Server ein und stellen Sie sicher, dass er von der VM aus erreicht werden kann. Die Dienste können nicht gestartet werden, wenn die NTP-Zeit nicht synchronisiert ist.
    Hinweis: Stellen Sie bei Angabe mehrerer NTP-Server sicher, dass sie durch Kommata getrennt sind.
  20. (Optional) Um den Webproxy zu konfigurieren, geben Sie y ein.
  21. Alle Dienste werden überprüft.
  22. Fügen Sie basierend auf Ihrer Einrichtungsanforderung zusätzlichen Festplattenspeicher hinzu. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter https://kb.vmware.com/s/article/53550.