Wenn eine neue Version von vRealize Network Insight verfügbar ist, erhalten Sie eine Benachrichtigung.

Voraussetzungen

  • Sichern Sie Ihre Bereitstellung.
  • Laden Sie den neuen Lizenzschlüssel von my.vmware.com herunter. Dies ist nur für ein Hauptversions-Upgrade erforderlich.
  • Die Upgrade-Schritte schlagen möglicherweise fehl, wenn im Verzeichnis /tmp nicht genügend Speicherplatz vorhanden ist. Stellen Sie sicher, dass Sie die folgenden Festplattenspeicheranforderungen für Plattform- und Collector-Server erfüllen:
    • /tmp – 6 GB
    • /home – 2 GB
  • Stellen Sie sicher, dass Sie die folgenden Festplattenspeicheranforderungen für Plattform-Server erfüllen:
    • / – 6 GB (nur für den Platform1-Knoten)
    • /var – 40 GB
  • Stellen Sie sicher, dass Sie die Mindestbandbreitenanforderung von 500 KB/s erfüllen, um das Upgrade-Paket vom Server herunterzuladen. Die Seite Installation und Support löst einen Fehler aus, wenn die Download-Bandbreite nicht ausreicht.
  • Stellen Sie sicher, dass alle Knoten online sind. Wenn ein Knoten inaktiv ist, dürfen Sie das Upgrade nicht auslösen.
  • Erstellen Sie die Snapshots der VMs.
  • Beachten Sie die folgenden Werte, die nach der Migration überprüft werden sollten:
    • Anzahl der VMs
    • VM, bei der die Anzahl der Snapshots > 0 ist
    • Anzahl der Firewallregeln
    • Anzahl der Sicherheitsgruppen
    • Anzahl der NSX-Firewalls

Prozedur

  1. Wenn ein Update verfügbar ist, sehen Sie die Benachrichtigung Update verfügbar.
    Hinweis:
    • Wenn die Update-Benachrichtigung nicht verfügbar ist, stellen Sie sicher, dass sowohl die vRealize Network Insight-Plattform- als auch die -Collector-VMs über Konnektivität mit svc.ni.vmware.com auf Port 443 und reg.ni.vmware.com auf Port 443 verfügen, indem Sie den Befehl show-connectivity-status ausführen. Wenn für diese Konnektivität http proxy erforderlich ist, konfigurieren Sie es auf jeder VM mithilfe des Befehls set-web-proxy. Stellen Sie sicher, dass die Ausgabe den Upgrade-Konnektivitätsstatus Passed enthält.
    • Eröffnen Sie ein Support-Ticket und geben Sie das Service-Tag aus der Produkt-Benutzeroberfläche an. Das Service-Tag wird unter Einstellungen > Info angezeigt.
    • Melden Sie sich bei der Appliance an und führen Sie den Befehl show-connectivity-status aus. Übermitteln Sie einen Screenshot der Befehlsausgabe von jeder vRealize Network Insight-Plattform- und -Collector-VM.
  2. Klicken Sie in der Benachrichtigung Update verfügbar auf Details anzeigen, um die Update-Details anzuzeigen.
    Der Bildschirm „vRealize Network Insight-Upgrade“ wird angezeigt.
  3. Lesen Sie Anweisungen unter Bevor Sie fortfahren und klicken Sie auf Weiter.
  4. Warten Sie bis zum Abschluss der Vorabprüfungen, bei denen Folgendes überprüft wird:
    • Kundentabelle
    • Festplattenspeicher, einschließlich des für die Migration erforderlichen Speicherplatzes
    • Lizenzanforderung
    • Bandbreite
    • Version
    • NTP-Synchronisierungsstatus
  5. Klicken Sie auf die Option Ich stimme den Einschränkungen zu. Wenn Sie ein Hauptversions-Upgrade durchführen, geben Sie den neuen Lizenzschlüssel ein, den Sie von my.vmware.com erhalten haben.
    Hinweis: Sie erhalten einen Toleranzzeitraum von sieben Tagen zum Hinzufügen des neuen Lizenzschlüssels. Wenn Sie den neuen Lizenzschlüssel nicht aktualisieren,
    • Wenn sich ein Administratorbenutzer nach dem Upgrade anmeldet, sieht der Benutzer die Lizenzvalidierungsnachricht zum Eingeben des neuen Schlüssels.
      1. Klicken Sie auf Fortfahren.
      2. Aktualisieren Sie den neuen Schlüssel auf der Seite „Lizenz hinzufügen“, verwenden Sie die Optionen Validieren und Aktivieren, um sie zu validieren und zu aktivieren.

        Der Benutzer sieht auch eine Warnmeldung auf dem Banner, die besagt, dass die gültige Lizenz nicht verfügbar ist und die Datenerfassung nach Ablauf des Toleranzzeitraums eingestellt wird.

    • Wenn sich ein Benutzer, der kein Administrator ist, nach dem Upgrade anmeldet, sieht er die Meldung, die besagt, dass die gültige Lizenz nicht verfügbar ist und dass er sich zum Hinzufügen eines neuen gültigen Schlüssels an einen Administrator wenden sollte.
    Sie können in Ihrem Setup die ungefähr erforderliche Zeit bis zum Abschluss des Vorgangs sehen (einschließlich der Migrationsdauer).
  6. Klicken Sie auf Jetzt installieren.
  7. Nach Beginn des Upgrade-Vorgangs wird im Fenster „vRealize Network Insight-Upgrade“ der Status des Upgrade-Vorgangs angezeigt.
    Hinweis:
    • Wenn ein Knoten inaktiv wird, wird der Upgrade-Vorgang nicht fortgesetzt. Das Upgrade wird erst dann fortgesetzt, wenn der Knoten wieder aktiv ist.
    • Platform1 wird zum Upgrade-Server. Wenn Platform1 offline ist, wird kein anderer Knoten aktualisiert.
    • Nach der Aktualisierung der Plattformen können Sie Ihre normalen vRealize Network Insight-Vorgänge fortsetzen, obwohl das Collector-Upgrade parallel erfolgt. Bis der Upgrade-Vorgang vollständig abgeschlossen ist, wird die Node Version Mismatch detected-Meldung auf der Seite „Installation und Support“ angezeigt.
    • Nach dem Upgrade der Dienste wird Nginx neu gestartet, um den Migrationsvorgang anzuzeigen. Daher ist es möglich, dass Sie für einen kurzen Zeitraum (ein bis zwei Minuten) nicht auf die Benutzeroberfläche zugreifen können.
    • vRealize Network Insight beginnt mit der Migration von Daten zur Foundation-Datenbank. Auf dem Bildschirm „Datenmigrationsstatus“ wird Folgendes angezeigt:
      • Gesamtstatus
      • Vergangene Zeit
      • Status für jede einzelne Tabelle
      • Anzahl der migrierten Datensätze
      Bei Problemen können Sie die Option Migrationsprotokolle exportieren zur Freigabe für den VMware Support-Team verwenden.
    • Die PostgreSQL-Daten auf den Collectors werden auch als Teil des Upgrade-Vorgangs zu FoundationDB migriert. Der Collector-Migrationsstatus wird jedoch auf der Benutzeroberfläche nicht angezeigt.
  8. Bei Abschluss des Upgrade-Vorgangs sehen Sie eine Bestätigungsmeldung.
    Alle Plattformen und die Collector-Knoten wurden aktualisiert.

Nächste Maßnahme

  • Melden Sie sich bei vRealize Network Insight an und führen Sie Ihre Aufgaben aus.
  • Löschen Sie die Snapshots nach zwei oder drei Tagen, um Festplattenspeicher zu sparen.